DIY // Herbstliches Familien Portrait aus Blättern

diy herbstliches Familienporträt

Wo sind die Bastelfans? Hier gibt es heute wiedermal ein klitzekleines DIY für euch, das so richtig Herbstsstimmung zu euch nach Hause bringt. Beim DIY Familien Porträt aus herbstlichen Blättern können sogar die kleinsten Bastler schon mitwerkeln und helfen. Blätter sammeln und in riesige Laubhaufen hüpfen haben schließlich keine Altersbeschränkung, oder?[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Familylife // 7 Herbst Traditionen mit Kindern

7 Herbst Traditionen mit Kindern

Wenn die Blätter bunt werden und die goldene Jahreszeit ins Land zieht, wird es bei uns zu Hause immer besonders gemütlich. Als Mama war mir immer wichtig, meine Kinder mit Traditionen aufwachsen zu lassen. Familientraditionen, die die Jahreszeiten ganz besonders machen und uns mit Vorfreude in jede neue Zeit starten lassen. So begleiten uns seit ein paar Jahren bestimmte Traditionen durch Frühling, Sommer, vor allem aber Herbst und Winter. Unsere 7 liebsten Herbsttraditionen mit unseren Kindern verrate ich euch heute. Vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung für euch dabei![...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Be-Greifen // DIY Buchstabenspiel

DIY-Buchstabelspiel 4

Heute habe ich mal wieder ein kleines, schnelles DIY für euch. Und wenn ich sage schnell, dann meine ich wirklich schnell! Vorher aber noch kurz ein paar Worte zum Lernen und zu unseren ersten Schulerfahrungen (wer gleich zum DIY möchte, einfach runterscrollen.).[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

weekend baking // baked mini donuts

baked mini donuts

Donuts gehen eigentlich immer oder? Gebacken statt frittiert? Umso besser! Wir haben neulich die Miniversion getestet und ich sag euch, die sind richtig lecker, total einfach gemacht und naja, auch ziemlich schnell wieder weg. Wenn ihr die Minidonuts nachbacken wollt, kann ich euch nur diese Mini Donutform ans Herz legen. Jetzt aber schnell ans Rezept![...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY Ostergirlande

Frühling draußen, Osterwerkstatt drinnen. Bei dem schönen Wetter, das wir die letzten Tage genießen durften, war allerdings wenig Zeit für viel Ostervorbereitung. Wenn ihr wie wir das Wochenende im Garten, im Park oder anderswo in der Natur verbracht habt, dann hab ich heute was für euch. Eine ganz fixe Ostergirlande aus Papier. Und das beste? Eure Kids können ihre Kreativität maltechnisch so richtig ausleben.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

[:de]S’mores Mini Cupcakes // Rezept[:]

IMG_7646

[:de]Marshmallows sind ja eigentlich gar nicht sooo mein Ding. Pampig, süß und die Konsistenz – äh, naja. Aber neulich bin ich über ein amerikanisches Rezept gestolpert, das ich erstens total kreativ fand und das zweitens auch noch sehr lecker aussah. S’mores sind in den USA ja sowas wie ein Camping Nationalgericht. Wer’s nicht kennt:  Ein Marshmallow  wird überm Feuer geschmolzen und dann zwischen zwei Graham Crackern und Schoki eingesandwicht. Yummy! Aber auch verdammt süß. Wir haben das mal im Backofen ausprobiert und uns war es echt einfach zu süß. Aber zurück zum Rezept. Die S’mores Cupcakes sind nämlich dank etwas Salz im Teig nicht zu süß und der Marshmallow Anteil hält sich in Grenzen. Perfekt. Gefunden habe ich das Rezept bei Laura Vitale, ich habe es ausgetestet und leicht abgewandelt. Seid ihr bereit? Alles klar. Die kleinen Schweinereien sind nämlich auch noch ziemlich schnell gezaubert.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Lecker und gesund // vegan raw bites

IMG_7478

Schon mal was von raw bites gehört? Auch energy balls, energy bites genannt. Seit geraumer Zeit sind die kleinen Happen bei uns extrem gefragt. Die Mädels lieben sie und auch Herr bunt kann da nicht nein sagen. Das beste daran: Die süßen Kleinigkeiten sind auch noch gesund! Also jedenfalls kommen die raw bites ganz ohne extra Zucker aus und das ist doch schon mal ziemlich spitze. Ach und einfach gemacht sind sie auch noch. Genau mein Ding. Übrigens habe ich beschlossen, dass die leckeren Bissen auch perfekt als eine Art Praline durchgehen. Also eine Sorte „Kekse“ steht schon mal auf der Weihnachtsbäckereiliste für dieses Jahr.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

hallo herbst . DIY Stickbilder

IMG_7351

Huhu! Ist da jemand? Oder anders gefragt – ist da eigentlich noch jemand? Da draußen vor meiner Blogtüre? Ich dachte mir, ich frag mal, ob ihr noch Lust habt, hier vorbeizuschauen, nachdem hier ziemlich lange Sommerpause herrschte. Die war übrigens nötig. Sehr sogar. Warum? Naja einfach zum Batterrienaufladen, Durchatmen und so. Ach und dann war da noch das Leben so im Allgemeinen. Das Offlineleben. Das analoge. Ein Riesenumzug, der uns wahnsinnig viel Kraft und Energie und unsere Sommerpause gekostet hat. Und ein völlig neuer Lebensabschnitt. Fräulein bunt ist jetzt Schulkind (waaaah!). Auf instagram haben ja viele von euch unsere Meilensteine mitverfolgt und bevor ihr fragt, jaaaa, ich weiß, neue Wohnung, Fotos, Vorher-Nachher und so. Kommt alles, kommt alles. Frau bunt ist nun mal Perfektionistin. Also bitte noch ein wenig Geduld, ich zeig euch unsere neue Hütte, versprochen! Ah und übrigens, habt ihr gemerkt, dass der Tag noch immer nicht mehr Stunden hat? Ich hatte das doch schon mehrfach angeregt. Komisch, das wird irgendwie nix mit dem 32 Stunden Tag, was? Naja, dann eben 24 Stunden weiterhin managen* so gut es geht.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Oh yummy! // no bake oreo cheesecake + Rezept

Processed with VSCO with a6 preset

Dass ich ein Fan von schnellen und leckeren Kuchenrezepten bin, dürfte sich ja schon herumgesprochen haben. Eines unserer go-to-recipes wenn es mal ganz flott gehen soll, habt ihr ja vor ein paar Tagen auf Instagram gesehen und da so viele nach dem Rezept gefragt haben, gibt’s das heute mal ganz flott. Der „no bake oreo cheesecake“ ist eine echte Offenbarung, finde ich. Also ganz ehrlich – das Ding ist der Wahnsinn. Und kommt mir jetzt nicht mit „Oh Gott wie viele Kalorien hat DER denn?!“ Ich. Weiß. Es. Nicht. Will es nicht wissen. Ist mir schnurzpiepegal. Der ist nämlich einfach lecker und da ist es mir wurscht wie viel Fett da drin ist. Hehe! Rezept? Geht klar.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Läuft hier. Meine Top 3 Mama-Entschleuniger

Processed with VSCO with j2 preset

Hey Mama, entspann dich mal! Haha. Als Mama ist man im Stress. Meistens jedenfalls. Kennt ihr, oder? Das ist nun mal die Realität. Dauertiefenentspannte, superrelaxte Mütter, die uns aus der Social Media Welt freundliche Selfie-Gesichter zuwerfen und mit ihren „wild and free“ Bobo-Kids die Welt entdecken – die gibt es. Ja. Aber nicht immer. Definitiv nicht immer. Kinder sind ganz unglaublich wunderbar toll. Sicher, ja. Das wollen wir mal gleich vorausschicken. Und wir lieben sie natürlich über alles. Logisch. Aber jede auch noch so entspannte Mutter stößt hin und wieder an ihre Grenzen. Ich finde, dass muss mal wieder klargestellt werden. Hey, wäre toll gewesen, wenn mir diese Realität schon beim ersten Kind jemand zugeflüstert hätte. Ich hätte mir das Leben als junge Mutter, die es einfach richtig machen will, sicher nicht so schwer gemacht. Beim zweiten ist man entspannter. Das ist wahr. Aber auch geforderter. Das ist auch sehr wahr. Aber eben auch relaxter. Ich kann ja nur von mir sprechen, aber mit Kind Nr. 2  sieht man nicht mehr alles so eng, lässt das Kind auch erst mal mit Schere und Buntstiften bewaffnet durch die Wohnung ziehen, bevor man einschreitet. Und – achtung, jetzt kommt’s – man legt sich ein paar Tricks zu, um dem täglichen Wahnsinn die Stirn bieten zu können. Denn ganz ehrlich, seine Kinder laut und wild und wunderbar aufwachsen zu lassen, ist schön, kostet aber auch viel Kraft und Energie. Machen wir alle gerne. Mit ein paar Tricks, geht es aber auch etwas stressfreier. Heute verrate ich euch mal ein paar meiner bewährten Mama-Entschleuniger.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

We’re going to the gym!

Processed with VSCO with j2 preset

Huhu! Nach einer kurzen Pause, bin ich wieder zurück mit etwas Kreativ-Output. Und eins gleich mal vorweg – Wir waren heute nicht wirklich im Sportstudio. Aber so eine gym bag – also ein Turnbeutel – taugt ja auch hervorragend als Rucksack. So ganz ohne Sport. Hehe! Ich wollte ja schon länger mal hübsche kleine Turnbeutel nähen. Also für mich natürlich. Gestern also flott genäht und kaum war das Beutelchen fertig, kamen schon meine zwei Mini bunts angetrabt: „Maamaaa! Machst du für uns auch so einen Rucksack? Büüüüütteeee!“ Wer kann da schon nein sagen?[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Apfel-Rhabarber-Blaubeer Crumble

Was muss ein guter Kuchen eigentlich können? Lecker schmecken. Logisch. Schnell gemacht sein? Auch nicht schlecht. Den Kindern schmecken? Bitte, gerne! Ich sag euch was: Den Kuchen gibt’s und er ist streng genommen nicht mal ein Kuchen. Der Crumble nämlich. Einer unserer absoluten Lieblingsblitz – äh – Kuchendingsspeisen. Voll gepackt mit Obst, unten saftig und oben knusprig. Mhhh! Für mich ja am allerliebsten mit Rhabarber (auch wenn der eigentlich ein Gemüse ist) aber auch sonst immer der Knaller. Wer von euch noch kein Crumble-Fan ist, sooofort ran an die Streusel. Geht los! Heute hab ich für euch die Apfel-Rhabarber-Blaubeer-Variante. Süß-sauer und total lecker.

[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Spring cleaning // DIY Zitronenreiniger


Wir sind hier alle riesige Zitronenfans. Die kleinen Vitaminbomben pimpen bei uns Getränke, werden zur Tarte gebacken und sind heiß gemacht im Trio mit Honig und Ingwer echte Immunbooster. Heute gibt’s aber kein kulinarisches Rezept, sondern ich zeige euch schnell mal, wie die Zitronen unser Zuhause blitblank machen. Ein Powerputzmittel, 100 % natürlich und ganz ohne Chemie. Ihr braucht auch nicht viel dafür. Auf geht’s:[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY Blitz-Knete mit 2 Zutaten

Nachdem wir hier die letzten Tage zur Bronchitiszentrale geworden sind, musste ganz schnell eine Medizin gegen Lagerkoller her. Pinterest sei Dank haben wir ganz schnell das perfekte Rezept gefunden, um eine kranke 2 1/2 Jährige bei Laune zu halten. Überhaupt bin ich ja großer Pinterest Fan, nicht nur für Bastelideen mit Kindern. Wenn euch auch mal die Ideen ausgehen, um eure Minis bei Laune zu halten, findet ihr ein paar Anregungen auf meinem Pinterest Board *klick*. Aber jetzt zum unglaublich einfachen und schnellen Knete-Rezept. Die Zutaten habt ihr zu Hause, wetten? [...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Perfect sunday cake // Joghurt-Vanille-Kuchen mit maple glaze

sunday cake

Sonntag ist „ausschlafen“. Für 50 % unserer Familie jedenfalls. Denn Herr bunt muss am Wochenende ziemlich oft arbeiten und Fräulein bunt zieht es vor, auch Sonntags nicht mit ihrem üblichen Tagesablauf zu brechen und steht so gegen 6.00 auf. J e d e n  T a g. Seit so ca. einem Jahr aber lässt sie uns schlafen und spielt in ihrem Zimmer bis wir wach sind. Gutes Kind! Ausschlafen heißt also für die restlichen 50 % von Familie bunt tatsächlich ausschlafen. Mini bunt würde gerne unter der Woche länger schlafen, darf aber nicht, weil der Kindergarten ruft. Sonntags aber schafft sie es oft bis 9.00 (!) Uhr zu schlafen. Nasenspitze an Nasenspitze mit mir. Ich liebe es, so aufzuwachen. Sonntag = Lieblingstag. Eindeutig. Denn Sonntag heißt bei uns auch laaaange frühstücken, wie einige von euch ja via Instagram schon mitbekommen haben dürften. Haha! Sonntag ist auch Mal- und Basteltag, Lesetag, slow motion Tag.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

6 Jahre. Und plötzlich bist du so groß.

image

Heute geht mir alles zu schnell. War das ganze Wochenende wortkarg. Warum? Weil mir ein klein bisschen die Worte fehlen. Meine kleine große Emma wird sechs Jahre. Wann ist das denn passiert? Irgendwie habe ich das Gefühl, jeder Moment in den vergangenen sechs Jahren mit dieser kleine Persönlichkeit war ganz intensiv. So viele besondere Momente. So viele Meilensteine. Eine Summe an Einmachglasmomenten, übersprungenen Schuhgrößen, Trotzanfällen, lustigen Wortkreationen, tausend Fragen, tausend Lachkrämpfen. Sechs Jahre, in denen mein erstes Baby zum Kleinkind und jetzt zum Schulkind herangewachsen ist. Schulkind. Schulkind? Unfassbar.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Last Minute Mini Stollen + Rezept

DSC_0038

Ja, wirklich. Weihnachten steht vor der Tür. Bin ich die Einzige, oder findet sonst noch jemand, dass das jedes Jahr schneller geht? Und jedes Jahr nehme ich mir vor, früher mit allen Besorgungen, Dekorationen und dem ganzen Feiertagskram (so gerne ich das alles mag) fertig zu sein. Tsss! Wiedermal nicht geschafft heuer. Alles eher auf den letzten Drücker hier. Nun gut. Man muss mit dem arbeiten, was man hat. In meinem Fall chronischer Zeitmangel und viel zu lange To Do – nein – Want To Do Listen. Da müssen schnelle Lösungen her, die gut funktionieren und trotzdem viel hermachen. Wie die Ministollen, die ich dieses Jahr für so ziemlich jeden gebacken habe. Sind unglaublich schnell gemacht und schmecken einfach genial. Seid ihr bereit für ein bisschen last minute Weihnachtsbäckerei? Perfekt. Los geht’s.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Müsliriegel selbstgemacht // Unser Lieblingsrezept

DSC_0085

Die Adventszeit steht bei uns zu Hause vor allem für eines: Mehl. Überall. Zucker. Ü b e r a l l. Haha! Ja, ja. Wer sich schon mal mit zwei kleinen Kindern in die Küche gestellt hat und ein halbwegs sauberes gemeinsames Koch/Backerlebnis erwartet hat, weiß, wie der Hase wirklich läuft. Meine Kinder lieben es, in der Küche mitzuhelfen – und zwar mit Händen und Füßen. Ja, echt. Totaler Körpereinsatz ist beim Backen, Schütten und Umrühren offenbar Pflicht. Ich bin daher schon relativ abgehärtet und spanne die kleinen Kochhilfen auch später beim Aufräumen ein. Macht ihnen meistens auch Spaß. Eines unserer neuen Lieblingsrezepte, das mitunter totales Oberküchenchaos verursacht, die Action aber definitiv wert ist, hat mit Keksen eher wenig zu tun. Macht aber möglicherweise genausoviel Mist. Selbstgemachte Müsliriegel nämlich. Und zwar nicht irgendwelche! Die hier sind so ein leckerer süßer Snack, dass sie fast als Kekse duchgehen. Ich habe etwas herumprobiert, bis ich zu diesem Rezeptgekommen bin. Seid ihr bereit? Alles klar. Dann holt mal eure kleinen Helferleins her, es geht los! Als Maßeinheit habe ich eine normale Kaffeetasse verwendet. Und lasst euch von der langen Zutatenliste nicht abschrecken. Die Müsliriegel sind wirklich schnell zusammengemischt und auch mit kleinen Kindern super vorzubereiten.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Low carb Kekse? Jooaa, kann man mal machen.

vsco-photo-1(1)

Najoooa. So könnte man meine ersten Erfahrungen in Sachen „low carb cookies“ mit einem Wort zusammenfassen. Anfangs dachte ich noch „nicht schlecht, nicht schlecht“. Ja und wisst ihr was? Genau so finde ich die mehlfreien Erdnussbutterkekse auch nach dem zweiten und dritten Bissen noch. Nicht schlecht. Aber auch nicht umwerfend lecker. Herr Bunt verschmäht sie überhaupt. So einer! Zu seiner Verteidigung muss ich aber einwerfen, dass ihm schon beim Wort „Erdnussbutter“ übel wird und er normalerweise wirklich alles lecker findet, was ich koche und backe. Guter Mann.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY Salzteig Deko für den Weihnachtsbaum

DSC_1107

Advent, Advent. Ja, es ist wirklich schon wieder soweit und am Sonntag zünden wir die erste Kerze an. Wie ist das denn passiert? Schleicht sich immer ganz schön ran, dieser Advent, was? Wir sind jedenfalls – so wie jedes Jahr – wiedermal extrem spät dran mit allem. Familie auf den letzten Drücker sozusagen. Und dabei dreht sich beruflich schon seit September alles um Weihnachten. Ja, es ist verrückt. Aber so ist es nun mal.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Kresse, baby! + DIY mit Kindern

image

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich bin eigentlich ständig auf der Suche nach sinnvollen, lustigen kleinen DIY Projekten für Mama und Kind. Meine Checkliste: Geeignet für eine Zwei- und eine Fünfjährige, lustig, spannend, nützlich, einfach, kreativ, lehrreich. Alle check! Wenn dann noch „spontan“ quasi als Bonus obendrauf kommt – umso besser.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY Apfelpost für Oma und Opa

Apfelpost 1.1

Alle Großeltern direkt nebenan zu haben – das kennen wohl die wenigsten. Auch bei uns ist es nicht anders. Dabei haben wir noch das Glück, dass ein Großelternpaar in der selben Stadt wohnt, wie wir. Das andere Oma & Opa Gespann ist da schon ein gutes Stück weiter weg – dementsprechend seltener sieht man sich natürlich auch.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY Pom Pom Halskette

diy pom pom kette 3

Die Herbstzeit ist ja DIE Handarbeitszeit schlechthin. Hat mir meine Mama beigebracht. Immer wenn es draußen etwas kühler wurde, holte Mama ihr Strickzeug, Häkelnadeln oder andere Handarbeit raus und legte los. Ist aber auch wirklich gemütlich. Drinnen kuschelig warm, draußen stürmisch herbstlich. Kerzenschein – check! Kaffee – check! Los geht’s.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY Puppenwindel mit „Inhalt“

diy puppenwindel A

Kennt ihr made by joel? Ich liebe diese Seite. Neben Mr. Printables und so einigen anderen wunderbar kreativen Fundgruben, zieht es mich ganz oft zu Joel rüber. Er hat tolle Ideen für Papierbasteleien aber auch immer wieder witzige DIYs auf Lager. Zum Beispiel die superschnell gemachten Puppenwindeln mit – naja – Inhalt eben.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY Nicecream – very vegan

nicecream1

Unser neuestes Lieblings-Sommer-Dessert klingt richtig nett, schmeckt aber noch viel besser! „Nicecream“ ist sozusagen der „neue heiße – ähm – kalte Scheiß“ (ja, das darf man bei Trends schon so sagen) aus Amerika. Im Vergleich zu normalem Eis nicht nur superschnell gemacht, sondern auch vergleichsweise „gesund“, vegan und verträgt sich relativ gut mit der Bikinifigur. Ach ja, und die Kinder finden die nette Bananeneiscreme auch so richtig lecker. Perfekt, finde ich![...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY Houswarming gift + Schichtbrot Rezept

diy housewarming 1

Wenn man zu Freunden ins neue Zuhause eingeladen ist, dann bringt man ja ganz traditionell Brot und Salz mit. So habe ich das zumindest gelernt. Ganz traditionell ist aber für Frau bunt logischerweise wieder viel zu langweilig. Ich kann einfach nicht ohne Herumgewerkel – ein bisschen DIY muss sein. So. Und deswegen heute mal meine Version vom Hauswarming gift Brot & Salz: Kräuterschichtbrot mit selbstgemachtem Kräutermeersalz alles hübsch verpackt, versteht sich.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

DIY gepimpte Bücherkiste

diy bücherkiste 1.1

Heute mal wieder ein ganz schnelles, easy peasy DIY fürs Kinderzimmer. Dass alte Obst- und Weinkisten ziemlich vielseitige Dekoteile sind, hat sich ja schon herumgesprochen. Am schönsten finde ich sie aber als Bücherkiste fürs Kinderzimmer. Eine sehr hübsche Variante mit Rollen hat sich z.B. die liebe Anna von annipalanni ausgedacht.* In unserem Fall dient übrigens keine alte Kiste sondern eine neu gekaufte Holzkiste seit einiger Zeit als hübsche Alternative zum Bücherregal. Schon länger hatte ich vor, das schlichte Teil aufzuhübschen und da vom Küchenregalstreichen neulich noch Farbe übrig war, habe ich das Ratz-Fatz-Projektchen heute morgen gestartet.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

woodland fairy party

3

was für eine Woche! Erst kranke Mini bunts, dann hat es mich erwischt und daneben jede Menge zu erledigen für den neuen etsy shop. Einige haben ja schon auf Instagram ein paar Bilder gesehen – Heute schaffe ich es nun endlich, mehr von unserer Geburtstagsparty letzten Samstag zu zeigen. Das Thema war „woodland fairy“ – sprich „Waldfeen“ – das hatte sich Fräulein bunt so gewünscht. Wer kann dem Hundeblick einer Fünfjährigen schon widerstehen? Ich meistens nicht und daher wurde in den letzten Wochen viel gebastelt, gewerkelt, ein wenig genäht und vorbereitet.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

etsy shoperöffnung + kleines gewinnspiel

ETSY shoperöffnung

heute bin ich besonders aufgeregt! In letzter Zeit war es ja recht still hier auf dem blog, denn es hat sich so einiges getan hinter den Kulissen. Euch ist vielleicht schon aufgefallen, dass ich hier etwas umdekoriert habe (mach ich ja zu Hause auch recht gerne, sehr zum Leidwesen von Herrn bunt). Aber nicht nur der stilles bunt blog präsentiert sich im neuen Gewand – auch im Shop ist alles neu. Ja, wirklich alles. Viele haben es auf instagram ja schon mitbekommen: Erstens bin ich umgezogen – von dawanda zu etsy. Und zweitens sind im neuen kleinen Laden auch gleich ein paar neue Stücke eingezogen. Ich bin ja recht stolz auf meine „geo pillows“ und das „birch wood pillow“, denn es steckte einiges an Vorbereitungsarbeit drin und umso mehr freut es mich jetzt, dass ich meine neuen Schätzchen mit euch teilen kann![...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

kinderwagenmuff schön kuschelig

Kiwamuff1

wenn ihr mich fragt, gibt es nix schlimmeres als kalte Hände. Ich bin ja sowieso immer eine Kandidatin für kalte Hände und kalte Füße – typisch Frau halt. Aber wenigstens beim Kinderwagenschieben friere ich jetzt nicht mehr. Ha! Meine Finger haben nämlich einen neuen besten Freund bekommen. Er nennt sich Muff und ist ein ganz verschmuster Typ. Am liebsten kuschelt er sich an kalte, Kinderwagen schiebende Finger. Und weil sich meine Hände und ich so über den neuen Kinderwagenmuff freuen, habe ich gleich noch ein paar mehr genäht. Innen sind sie mit Teddystoff oder Fleece gefüttert und verschlossen werden sie mit Snaps. So passen die Muffs auf alle gängigen Kinderwägen.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

diy paper folded trees

diy paper folded trees 4

letztes Jahr wurde im Hause bunt ja schon so einiges an Weihnachtsdeko in Papierform produziert. Ihr erinnert euch vielleicht an die Papierschneeflocken und die Papierplisseeräder? Diese Tradition wollen wir heuer fortsetzen. Den Anfang machten ja schon meine paper diamonds und heute habe ich mich mal an kleine Bäumchen gewagt. Papiertannen haben ja ungemeine Vorteile – sie nadeln nicht, sind relativ flott gemacht und ziemlich hübsch anzusehen, wie ich finde. Größere Kinder können auch schon mithelfen, die kleineren Weihnachtselfen schnipseln inzwischen am besten ihre eigene Deko oder – so wie bei uns – puzzeln eine Runde (Fräulein bunt ist wirklich die Oberpuzzlerin bei uns).[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

diy paper diamonds

diamonds 1

wir hatten heute einen ganz entspannten und gemütlichen 1. Adventsonntag. Herr bunt hatte vormittag frei – eine kleine Kostbarkeit – und bis auf die Tatsache, dass Mini bunt um 5.00 Uhr (!) schon quietschfidel war, haben wir den Vormittag ganz chillig gestartet. Feines Frühstück, Kerzchen an und die traditionelle Lichterkette am Fenster eingeknipst. Die hat Herr bunt gestern noch spät Nachts (ohne meinen Auftrag) aufgehängt mit den Worten „Na, morgen ist doch 1. Advent! Die muss ich schon noch aufhängen!“. Guter Mann. Offiziell, also wenn jemand fragt, war das natürlich das Christkind. Ist ja klar.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

geo love – neue biostoffe

geofabric 1

nach meinem jüngsten Outing als „Tipi-fan“ kommt heute schon das nächste Outing – na, eher ein kleines Liebesbekenntnis. Ich bin nämlich schwer verliebt in meine neuesten Stoffschätzchen. Wunderschöne Geoprints* auf 100 % organic cotton jersey – ganz frisch in meinem Nähstübchen eingetroffen. Einige von euch haben ja vielleicht schon den kleinen sneak peak auf instagram entdeckt?[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Tipi Rasselbande

tipirassel 1

stilles bunt hat Zuwachs bekommen. Gleich eine ganze Rasselbande! Nein, nicht was ihr denkt – nach zwei Kindern ist wirklich Schluss! Ganz ehrlich. Ich habe ja eigentlich mit meinen zwei kleinen bunts schon eine ziemlich laute, wilde und lustige Gang zu Hause. Meine Zwei-Mädels-Rasselbande sozusagen. Darum beschränke ich meinen Zuwachs lieber auf Nähkreationen.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

loop, loop hurra!

beanieloopkombi 0

manchmal kann einem Herr bunt schon ziemlich leid tun. Zum Beispiel immer dann, wenn Frau bunt wiedermal am Zuschneiden ist. Das kann man sich ungefähr so vorstellen: Tausende und Abertausende kleiner Stöße mit fein säuberlich zugeschnittenen  Kleinigkeiten, viele nicht so fein säuberlich herumliegende Fäden und was man sonst so mit sich herumträgt, wenn man große Nähvorbereitungen trifft. Kurz: Herr bunt hat in den letzten Tagen ziemlich oft den Staubsauger rausgeholt und mit einem von deutlichem Kopfschütteln untermauerten, tiefen Seufzer Frau bunts Spuren weggesaugt. So ein Guter, was? Ja, er ist wirklich ein Guter. Denn den Staubsaugaktionen folgte jedes Mal ein wissendes Lächeln: „Ach Schatz, ich hab dich trotzdem lieb!“ Na, mehr kann man sich doch gar nicht wünschen, wenn man so wie ich immer wieder mal kleinere und größere Zuschnittexzesse hinlegt. Großes Verständnis für das angerichtete (aber hinterher eh brav selbst beseitigte) Chaos. Toll![...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

was knistert in meinem häuschen?

Knisterhäuser + Würmer 10_2014_0

wie schon mal erwähnt, war der September bei uns recht ereignisreich. Krabbelstubenstart, neuer Job für Frau bunt und der ganz normale Alltagswahnsinn oben drauf. Ein kleines Geheimprojekt, für das ich unglaublich viele hübsche Fotos unserer Wohnung schießen musste, nahm dann nochmal ordentlich Zeit in Anspruch. Aber dazu ein anderes Mal.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

diy-turnbeutel oder bye bye baby years

Turnbeutel 1

spontan fallen mir zwei Wörter ein, die den September bei Familie bunt perfekt beschreiben: aufregend und spannend. Frau bunt stürzt sich nach der Babypause wieder in die Arbeitswelt und Mini bunt mischt ab nächster Woche die Krabbelstube auf. Das ist schon irgendwie einschneidend, finde ich. Mein kleines Baby ist gar kein Baby mehr. Ganz heimlich und irgendwie im Vorbeigehen ist aus dieser entzückenden Winzigkeit, diesem zerbrechlichen Baby ein sehr kleines, sehr lautes, lustiges Mädchen geworden. K L E I N K I N D. Was für ein komisches Wort. Als wären nicht alle Kinder klein. Komisch auch, dass Mini bunt – dieser noch-nicht-mal-Laufmeter – jetzt in die selbe Kategorie wie Fräulein bunt – das schon immer sehr groß war und mit 4 Jahren 116 cm misst – einzieht. Wir haben jetzt also zwei Kleinkinder zuhause. Eines davon ist ab nächster Woche sogar Krabbelstubenkind.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

1 | 2 |