Inspirations . made by joel

joel

was man als Mama unbedingt braucht, wenn mal Regen oder die nächste Grippe angesagt ist? P-R-O-G-R-A-M-M. Und zwar reichlich. Mir geht’s zumindest so mit meinen Mädels (vor allem Fräulein bunt), für die Geduld noch ein kompliziertes Konzept ist und so ein Tag zu Hause unerträglich lang werden kann.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

diy puzzle am stiel

puzzle am stiel 1

1-2-3 ich wünsch mir den Winter herbei! Hat unsere Große gestern im Auto gesungen. 37 ° C Außentemperatur. Dagegen fühlten sie die 26°C in unserer Wohnung ja schon fast angenehm an. Ich kann Fräulein bunt im Moment nur beipflichten. Wir mögen den Sommer ja gern. So am See, im Wasser und so. Aber summer in the city ist schon ziemlich hardcore. Das Haus am See ist mittlerweile zu unserem zweiten Zuhause geworden. Schön eigentlich. Bis man vom See wieder weg muss, weil der Job ruft. Gestern um 15.30 Uhr zum Beispiel. Also rein ins unfassbar heiße Auto, Klimaanlage an und runterkühlen bis die Kinder einsteigen. Dabei irgendwie versuchen, die Kinder nicht einem akuten Temperaturschock zu unterziehen. Komisch, beim Heimfahren sind wir irgendwie die Einzigen. Noch schnell ein neidischer Blick auf die „Glücklichen“, die vor der Kassa im Stau stehen. Was solls! Der Tag am See war schön. Die Heimfahrt im Auto mit zwei Kleinkindern weniger. Klimaanlage ist ja auch irgendwie Fluch und Segen. Herr bunt ist heute natürlich total verschnupft. Die Kinder und ich Gott sei Dank (noch) nicht. Gegen miese Stimmung im Auto hilft bei uns momentan eigentlich nur eins: Die Vorfreude aufs Eis, das schon daheim auf uns wartet. Verständlich, dass bei uns daheim also in letzter Zeit der pro Kopf Eisverbrauch drastisch gestiegen ist. Ohne „Brickerl“ im Eisschrank geht gar nix. Ist irgendwie unser Familienlieblingseis. Für mich, weil es mich an früher erinnert und ich ja sowieso Schokoholikerin bin. Für Fräulein bunt, weil es Eis ist. Und Schokolade. Braucht man als 4-Jährige wirklich mehr Gründe?[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

diy nähkarten + tutorial

nähkarten 1

Endlich hab ich’s! Das ultimative Beschäftigungsdings für unser Kindergartenkind. Wenn man das überhaupt so sagen kann in dem Alter. Wechseln doch die Interessen geradezu sekündlich. Umso supriger ist es, dass das Fräulein bunt sich schon mal fast eine Stunde lang mit ihrer neuen Spielerei beschäftigt hat. Begeistert. Das will betont werden. Nähkarten! Wie toll![...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

der april und sein wetter

kopftücher april 2

hallo Sonne? Bist du da? Oder schon wieder weg. Ach, Wind. Du schon wieder. Tag auch! Also bei dem Aprilwetter, das wir im Moment haben, weiß man wirklich nicht, was man den kleinen Mäuschen so anziehen soll, finde ich. Mal heiß, mal kalt. Und nachdem unser kleinstes bunt ja unlängst eine ordentliche Mittelohrentzündung erwischt hat, bin ich umso vorsichtiger geworden. Blöd nur, dass es teilweise für eine Haube zu warm ist, ohne aber auch nicht geht. Gut, dass die kleinen bunts mit reichlich Kopftüchern ausgestattet sind. Die sind bei uns derzeit im Dauereinsatz und bleiben sogar auf den kleinen Köpfen (ein ziemliches Wunder, bei uns jedenfalls).[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

herr hase + publikumsbefragung

taggy bunny 1

heute machen wir mal eine Publikumsbefragung. Seid ihr bereit? Gut. Ich brauche mal eurer Feedback zu herrn hase. herr hase ist ziemlich klein, recht weich und man kann an ihm ziehn. Vorne Baumwolle, hinten weiches Frottee. Sozusagen die stilles bunt Version eines „taggy toys“ wie man so schön sagt. Passt auch noch recht fesch zu Ostern – ist aber jetzt Zufall, denn eigentlich war herr hase ja noch ein Teil (den ich euch noch unterschlagen hab) des am letzten Montag überreichten Willkommensgeschenks. Also ursprünglich rein privat als kleines Geschenk genäht. Ist ja auch wurscht. Jedenfalls denk ich grade ganz laut drüber nach, ob herr hase auch ins stille bunte Sortimentchen einziehen soll. Hase geht ja immer oder? Nicht nur zu Ostern.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

from stoffwindel to windeltasche

windeltasche 1

still war es hier in letzter Zeit etwas, nicht wahr? Der Grund: Die Viren haben Familie bunt mal wieder heimgesucht. Mini bunt hat Mittelohrentzündung und Herr bunt ist auch schwer angeschlagen. Ich war also die letzten Tage extrem gefragt. So als Trösterin, Krankenschwester und Mama ganz allgemein. Jetzt aber hab ich mir mal wieder ein Minütchen rausschlafen rausschlagen können – alles schläft. Noch jedenfalls. Darum schnell rein in die Tasten und ein paar Worte zum jüngst vollendeten Projekt.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

es war einmal …

Hauskissen 1

es war einmal ein riesiger Berg Stoffwindeln. Vor nicht ganz einem Jahr haben wir davon pro Tag mindestens 5 Stück verbraucht (von der Wascherei will ich erst gar nicht anfangen!). Ja, wir hatten ein Speihkind. Viele, viele Baumwollwindeln sind also bei uns eingezogen (ein ganzes Schrankfach voll) und waren hier etwa ein halbes Jahr lang stille bunte Untermieter. Natürlich mussten es hübsch bedruckte Stoffwindeln sein. Also jetzt nicht die 0-8-15 Dinger (wie so oft bin ich wieder mal bei Kinderkram fündig geworden :-)). Versteht mich nicht falsch, ich bin wirklich froh, dass die Speiberei vorbei ist! Ganz ehrlich. Aber jetzt haben wir natürlich einen ganzen Haufen recht hübscher Stofftücher, die mir zum Wegwerfen irgendwie zu schade sind. Und – sentimental wie Frau bunt ja ist – nach dem letzten Kind hänge ich jetzt irgendwie auch ein bisschen an den Teilen. Vor allem die Sternewindeln haben es mir angetan. Ich schaffe es einfach nicht, sie wegzugeben. Darum hab ich mir ein kleines Upcycling überlegt, damit sie als Erinnerungsstück an die Babyzeit fix bei uns im Kinderzimmer einziehen können.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

quietschbandlöwe roarrrrr! + Tutorial

quietschbandlöwe 4

wenn Frau bunt viele Quietscher übrig und mal kurz einen Vormittag Zeit für einen Nähkleinigkeit hat, dann verlässt nach einer Stunde ein löwiges, quietschiges Bändertier das Nähstübchen. Ich zeig euch gleich mal schnell, wie das geht. Ist nämlich recht schnell gemacht. Vorher aber kurz noch ein paar „Anwenderfotos“ aus dem hauseigenen Testlaborchen.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

der fasching ruft määäähhh!

Fasching ist Krapfen, ist verkleiden ist … Panik! Panik, dann, wenn sich der Kindergarten meldet und das Faschingsfest in ein paar Tagen ankündigt aber noch keinerlei Kostüm in Sicht ist. „Bitte bringen Sie ihr Kind kostümiert!“. Nun gut. Da bleibt natürlich nur eins – selbst machen. Gott sei Dank ist in solchen Situationen immer Verlass auf „Amerikas Hausfrau Nr.1“, die gute Martha Stewart: Mit zauberhaften Tierkostümen inkl. Anleitung. Genauer gesagt, das Lämmchen sollte es sein! stilles bunt hat sich also ans Werk gemacht, wollte aber kein Material neu kaufen und hat daher nach alternativen „Zutaten“ gekramt, die schon im Haus waren. Wie fein.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>