from stoffwindel to windeltasche

windeltasche 1

still war es hier in letzter Zeit etwas, nicht wahr? Der Grund: Die Viren haben Familie bunt mal wieder heimgesucht. Mini bunt hat Mittelohrentzündung und Herr bunt ist auch schwer angeschlagen. Ich war also die letzten Tage extrem gefragt. So als Trösterin, Krankenschwester und Mama ganz allgemein. Jetzt aber hab ich mir mal wieder ein Minütchen rausschlafen rausschlagen können – alles schläft. Noch jedenfalls. Darum schnell rein in die Tasten und ein paar Worte zum jüngst vollendeten Projekt. <<<< BEITRAG LESEN >>>>

es war einmal …

Hauskissen 1

es war einmal ein riesiger Berg Stoffwindeln. Vor nicht ganz einem Jahr haben wir davon pro Tag mindestens 5 Stück verbraucht (von der Wascherei will ich erst gar nicht anfangen!). Ja, wir hatten ein Speihkind. Viele, viele Baumwollwindeln sind also bei uns eingezogen (ein ganzes Schrankfach voll) und waren hier etwa ein halbes Jahr lang stille bunte Untermieter. Natürlich mussten es hübsch bedruckte Stoffwindeln sein. Also jetzt nicht die 0-8-15 Dinger (wie so oft bin ich wieder mal bei Kinderkram fündig geworden :-)). Versteht mich nicht falsch, ich bin wirklich froh, dass die Speiberei vorbei ist! Ganz ehrlich. Aber jetzt haben wir natürlich einen ganzen Haufen recht hübscher Stofftücher, die mir zum Wegwerfen irgendwie zu schade sind. Und – sentimental wie Frau bunt ja ist – nach dem letzten Kind hänge ich jetzt irgendwie auch ein bisschen an den Teilen. Vor allem die Sternewindeln haben es mir angetan. Ich schaffe es einfach nicht, sie wegzugeben. Darum hab ich mir ein kleines Upcycling überlegt, damit sie als Erinnerungsstück an die Babyzeit fix bei uns im Kinderzimmer einziehen können. <<<< BEITRAG LESEN >>>>