Klitzekleine Homestory

ikea 3

Naja, Homestory ist wohl etwas hochgegriffen, selbst wenn man das „klitzeklein“ davorschiebt. Die Sache ist die: Vor fast einem Jahr hat mich eine ganz nette Dame vom IKEA family live Magazin angeschrieben, ob ich denn Lust hätte, unsere vier Wände zu zeigen. Na logisch! Da brauchte sie mich gar nicht zwei mal fragen. Ich war aber ehrlich gesagt, etwas skeptisch, ob unser bescheidenes Home überhaupt für eine Story taugt. Schließlich gibt es ja so unglaublich viele hübsche Wohnräume. Trotzdem habe ich mal ordentlich von oben bis unten alles durchgeputzt und aufgeräumt – so als würde ich meine Mama zu Besuch erwarten. Oder meine Schwester (eine ordentlicher als die andere :-)). Und dann ein paar hübsche Fotos geschnipst. Gefühlte 1.000 Fragen eines Interviewbogens beantwortet. Ab die Post. Die nette IKEA Mitarbeiterin hat sich höflichst – schließlich ist sie Britin – bei mir bedankt und mir mitgeteilt, dass es schon ein Weilchen dauern kann, bis die Homestory online erscheint.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

etsy shoperöffnung + kleines gewinnspiel

ETSY shoperöffnung

heute bin ich besonders aufgeregt! In letzter Zeit war es ja recht still hier auf dem blog, denn es hat sich so einiges getan hinter den Kulissen. Euch ist vielleicht schon aufgefallen, dass ich hier etwas umdekoriert habe (mach ich ja zu Hause auch recht gerne, sehr zum Leidwesen von Herrn bunt). Aber nicht nur der stilles bunt blog präsentiert sich im neuen Gewand – auch im Shop ist alles neu. Ja, wirklich alles. Viele haben es auf instagram ja schon mitbekommen: Erstens bin ich umgezogen – von dawanda zu etsy. Und zweitens sind im neuen kleinen Laden auch gleich ein paar neue Stücke eingezogen. Ich bin ja recht stolz auf meine „geo pillows“ und das „birch wood pillow“, denn es steckte einiges an Vorbereitungsarbeit drin und umso mehr freut es mich jetzt, dass ich meine neuen Schätzchen mit euch teilen kann![...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

loop, loop hurra!

beanieloopkombi 0

manchmal kann einem Herr bunt schon ziemlich leid tun. Zum Beispiel immer dann, wenn Frau bunt wiedermal am Zuschneiden ist. Das kann man sich ungefähr so vorstellen: Tausende und Abertausende kleiner Stöße mit fein säuberlich zugeschnittenen  Kleinigkeiten, viele nicht so fein säuberlich herumliegende Fäden und was man sonst so mit sich herumträgt, wenn man große Nähvorbereitungen trifft. Kurz: Herr bunt hat in den letzten Tagen ziemlich oft den Staubsauger rausgeholt und mit einem von deutlichem Kopfschütteln untermauerten, tiefen Seufzer Frau bunts Spuren weggesaugt. So ein Guter, was? Ja, er ist wirklich ein Guter. Denn den Staubsaugaktionen folgte jedes Mal ein wissendes Lächeln: „Ach Schatz, ich hab dich trotzdem lieb!“ Na, mehr kann man sich doch gar nicht wünschen, wenn man so wie ich immer wieder mal kleinere und größere Zuschnittexzesse hinlegt. Großes Verständnis für das angerichtete (aber hinterher eh brav selbst beseitigte) Chaos. Toll![...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

1 | 2 |