fräulein frühlingskleid

fräulein frühlingskleid 3

unlängst bei Stoff.ART haben sich mir diese beiden Lillestöffchen förmlich aufgedrängt.

fräulein frühlingskleid 1

Ich konnte nicht anders. Runterschneiden, einpacken, mitnehmen bitte! Übrigens, danke liebe Sonja für die nette Beratung. Sofort und gleich musste ich (meine innere Nähfee hat es mir quasi befohlen) die sonnigen Stoffe vernähen.

Zwei Wende-Beanie-Hauben waren flott gemacht (zusammen mit einigen anderen Mützen auf schnellstem Wege zu Kinderkram.

fräulein frühlingskleid 2

Für den Rest des Stoffes mit den Mädchen hatte ich eigentlich von Anfang an ein Kleidchen im Kopf. Als Vorlage für den Schnitt habe ich mein Raglan Shirt genommen und von der Armbeuge ausgehend einfach nach unten hin zur A-Linie verlängert. Die Ärmel müssen natürlich kurz sein – immerhin ist ja tageweise schon sowas wie Frühling.

fräulein frühlingskleid 5

Und da ich schon längstens mal dieses hübsche kleine Tutorial für „puff sleeves“ ausprobieren wollte, hab ich heute morgen gleich mal losgelegt. Im Unterschied zu Rae hab ich allerdings noch ein Bündchen als Ärmelabschluss angenäht. Ich finde irgendwie, dass das zu dem kräftigen Stoff gut passt.

fräulein frühlingskleid 4

Ab damit zu creadienstag, meitlisache und kiddikram. Was man gerne hat, soll man schließlich mit anderen teilen, nicht wahr?

 

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Martina
    18. März 2014 at 19:06

    Da geht die Sonne auf! So ein süßes Kleiderl! Und dann noch das Krabbelfoto mit Windelpopo <3 🙂

  • Reply
    stilles bunt
    18. März 2014 at 20:02

    Naja, unser jüngstes Familienmitglied ist auch wirklich ein kleines Sonnenscheinchen. Da passt das Gelb einfach perfekt :-).

  • Reply
    Michaela
    18. März 2014 at 20:40

    Wirklich süß das Kleid. Und der Stoff ist einfach super! Ich muss auch wieder ein Raglankleid mit kurzen Ärmeln nähen. Damit hast du jedenfalls jemanden sehr glücklich gemacht.

    LG, Michaela

    • Reply
      stilles bunt
      18. März 2014 at 21:06

      Ich finde ja, Raglan ist überhaupt an sich ganz fein. Als Shirt oder Kleid, Pulli … Da sind die Ärmel so ratz fatz dran und alles ganz schnell fertig. 😉

  • Reply
    Frau Eiskalt
    19. März 2014 at 00:51

    Das Kleid ist Zucker und die Idee ein Raglankleid NUR aus diesem Pippi-Stoff zu machen ist klasse, das sieht nämlich so toll aus :)))

    • Reply
      stilles bunt
      19. März 2014 at 11:23

      Oh danke schön. Hab mir auch gedacht less is less. Und ein Stoff reicht ja. Sag mal, ganz blöde Frage: Wie kann ich denn bei deinem hübschen blog kommentieren – so einfach mit URL und Namen? Bei mir funktioniert nämlich leider keine der wählbaren Optionen und ich würd unheimlich gern meinen begeisterten Senf zu deinen feschen Röckleins geben 😉 lg Lilly

  • Reply
    Sonja
    20. März 2014 at 11:34

    Wie süß!!!!!

    • Reply
      stilles bunt
      21. März 2014 at 19:42

      Danke Sonja! LG

  • Reply
    Mindy
    22. März 2014 at 20:54

    Oh, wie herzig! Ein richtiges Frühlings-Gute-Laune-Kleidchen. Passt deinem Sonnenschein ausgesprochen gut!
    Herzlich,
    Mindy

    • Reply
      stilles bunt
      23. März 2014 at 14:16

      Du sagst es, sie ist wirklich ein Sonnenscheinchen 🙂 lg Lilly

    Schreibe einen Kommentar zu Michaela Cancel Reply