Ordnung im Kinderkleiderschrank

ORGANISATION // ORDNUNG IM KINDERKLEIDERSCHRANK + GRATIS DRUCKVORLAGE & TIPPS FÜR DIE ORGANISATION

Kinder Kleiderschrank Kinderzimmer OrdnungFäääshioooon ist ja jetzt nicht unbedingt mein Haupt-Blogthema. Ich bin ja schließlich keine Fäääshiooon-Bloggerin. Aber weil ich bei uns zu Hause derzeit die Kinderkleiderschränke einer kleinen Marie Kondo Kur unterziehe und ausmiste, geht es heute auf dem Blog auch irgendwie um Fashion. Keine Angst, ich pose nicht. Es geht um Kinderkleidung, Ordnung im Kinderkleiderschrank und meine Favorites für den Frühling im Kinderkleiderschrank. Also Fäääshioooon light. Mama-Style. Noch Fragen? Gut. Dann einmal mitkommen bitte. Es gibt auch ein Freebie als Download. Geschenk von der Listen-Mutti, harr harr!

Die Kammer des Schreckens – gut okay, ganz so dramatisch würde ich es jetzt nicht ausdrücken, aber wenn es eine Sache gibt, die ich so gar nicht mag, dann das: Im Frühling und Herbst die Kinderkleiderschränke ausmisten, aufräumen, umsortieren etc. Dieser Blogpost ist darum genausosehr für euch, wie auch für mich, denn ich brauche etwas Motivation für diese Aufgabe. Gebt mir Schubladen, Hausapotheken, Badezimmerkästen – alles kein Thema. Organisier ich gern! Aber diese Kinder-Anziehsachen. Mähhh. Not so much. Dabei hat alles so gut angefangen, damals vor 9 Jahren als ich Mama wurde. Ich habe es geliebt, die winzig kleine Babykleidung zu sortieren, neue putzige Sachen auszusuchen und einzuräumen. Je größer die Mädchen werden, desto weniger rosa wolkig ist diese Aktivität irgendwie. Vielleicht auch deshalb, weil die beiden als Babys noch kein Anziehdrama abgezogen haben und der Minimini-Kleiderschrank herrlich überschaubar war. Geht es euch auch so? Alle, die jetzt zustimmend nicken, willkommen im Team. Was mich am meisten daran nervt ist, alles durchzusehen, was passt noch, was brauchen wir neu, was kann die Kleine von der Großen weitertragen und wo verdammt nochmal sind eigentlich die Schuhe in Größe 32, die ich von der Großen aufgehoben habe?

Weil ich dringend Motivation und einen klaren Kopf brauche, um das Projekt Kinderkleiderschrank anzugehen, habe ich heute für euch (und für mich) Tipps für mehr Ordnung im Kinderkleiderschrank. Allein schon Tipp 1 ist übrigens für mich Motivation genug und ich bin sicher, für viele von euch ebenso.

Ordnung im Kinderkleiderschrank

Ordnung im Kinderkleiderschrank

TIPPS FÜR MEHR ORDNUNG IM KINDERKLEIDERSCHRANK

1. Weniger ist mehr

Minimalismus im Kinderkleiderschrank – keine so einfache Aufgabe. Aber ein großes Pro-Argument hierfür ist: weniger Kleidung = weniger Wäsche. Sold. Wer macht schon gerne die Wäsche? Aber wie schafft man es, die Kindersachen kompakt zu halten?

2. Überblick mit der Checkliste

Als großer Listenfan – ihr dürft mich gern Lilly McListerson nennen – nutze ich Checklisten für so ziemlich alles. Warum dann eigentlich nicht auch für dieses Projekt? Die wunderschöne aufgeräumte Endversion des Kinderkleiderschranks als mentales Motivationsbild im Kopf, druckt euch am besten gleich meine Checkliste für den Kinderkleiderschrank aus *klick* und auf gehts!

Kinderkleiderschrank gratis Checkliste

3. Aufbewahren & Beschriften

Zum Saisonwechsel kommen alle Jahreszeiten spezifischen Kleidungsstücke in Boxen. Am besten haben sich bei uns transparente Boxen bewährt, weil man so den Inhalt auch leichter erkennen kann. Aber egal was ihr nutzt – mit der richtigen Beschriftung seht ihr später auf einen Blick, was in der Box ist und findet die Schuhe in Gr. XY viel schneller. Das spart Zeit und damit auch Nerven. Ich schreibe immer gerne auch die Größe bzw. Größen auf die Kisten. Sprich: „Winterkleidung, Gr. 140-146“ oder auch „Verkaufen Gr. 110/116“ etc. Spendenboxen oder Körbe bzw. Kleidung, die wegmuss, weil sie völlig durchgetragen ist, kommt dann natürlich in separate Boxen oder wird entsorgt.

4. Finde dein System

Wenn es ums Einräumen des Kleiderschranks geht, hat jeder seine eigene Strategie. Es muss nicht alles nach Farben sortiert sein – obwohl das natürlich optisch immer sehr ansprechend ist. Aber gerade bei Kinderkleidung macht dieses System weniger Sinn. Entscheidend finde ich vor allem, dass der Kinderkleiderschrank praktisch und „easy to use“ ist.  Wie auch in meinem eigenen Kleiderschrank, mag ich die „Rollmethode“ von Marie Kondo auch in den Kinderkleiderschränken sehr gerne. Ich finde, alles sieht übersichtlich und ordentlich aus und das beste dran: die Kinder können ihre Kleidung selbst einrollen und wegräumen, was beim Zusammenlegen oft sehr schwierig ist. Eingerollt werden T-Shirts, Hosen, Unterhemden, Pyjamas & Co. Kleider und Röcke hängen wir auf, Unterhosen kommen einfach in eine Stoffbox in die Lade – hier macht das Zusammenlegen ohnehin keinen Sinn, weil die nach 5 Minuten wieder durchwühlt sind.

5. Die Kinder einbeziehen

Je nach Alter der Kinder können die Minis auch schon beim Kleiderschrank Aufräumen mithelfen. Die ganz Kleinen helfen z.B. dabei, Schmutziges oder Kaputtes zur Wäsche bzw. in einen Müllsack zu geben. Größere Kinder können schon beim Einrollen und wegräumen oder auch Socken zusammensuchen helfen. Wie auch im Rest unseres Zuhauses finde ich es wichtig, das alles seinen Platz hat und besonders, dass alle Familienmitglieder wissen, wo dieser Platz ist. Auch die Kinder können viel besser im Alltag mithelfen, wenn sie wissen, wo was hingehört. Das gilt für Kleidung genauso wie für alles andere, finde ich. Meine Töchter helfen zum Beispiel auch mit, indem sie den Wäscheständer abräumen und ihre Sachen gleich selbst wegräumen, so gut sie können. Das hilft schon ungemein, wenn man bedenkt, wieviel Wäsche man als Familie so zusammenkriegt im Laufe der Woche.

Ordnung im Kinderkleiderschrank

Na, fühlt ihr’s schon? Es riecht schon förmlich nach Ordnung oder? Yay! Mein Lieblingsgefühl im Mama-Alltag: Alles aufgeräumt und dieses „das hab ich jetzt geschafft“-Gefühl. Wenn das mal keine Motivation ist, den Kleiderschrank aufzumischen! Noch mehr Motivation gesucht? Gerne, kommt sofort. Weil wir jetzt nämlich so fleißig aufgeräumt haben, dürfen wir uns auch ein wenig Inspiration für die Frühlingsgarderobe unserer Kinder holen. Ich hab da was mitgebracht!

Jetzt aber auf ins Kleidergewühl und einmal Ordnung machen bitte! Hier ist Nr. 1 bereits fertig aufgeräumt und ich habe ein sehr gutes Bild davon, was wir noch für den Frühling und Sommer brauchen/kaufen müssen. Auch ein sehr hilfreicher Schritt, wenn es um die Familien-Budgetplanung geht. Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Tipps mitgeben und ihr fühlt euch so richtig motiviert, jetzt auch durchzustarten. Für mich geht es jetzt noch an Kinderkleiderschrank Nr. 2. Ran an die Checkliste, fertig, Ordnung!

 

Beitrag für später merken:

Ordnung im Kinderkleiderschrank

Dieser Blogpost enthält affiliate Links.

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Christine Krech
    22. April 2019 at 20:32

    Hallo,
    Wie immer ein Traum dein Blog.
    HAST DU WIEDER SEHR TOLL UND INTERESSANT GESCHRIEBEN. ICH WÜRDE JA GERNE MAL DEINEN KLEIDERSCHRANK SEHEN. DAS IST NÄMLICH ZUR ZEIT MEIN GANZ PERSÖNLICHER ALPTRAUM.
    WÜNSCHE DIR NOCH EINEN SCHÖNEN ABEND. GLG CHRISTINE

    • Reply
      Lilly // stilles bunt
      28. Mai 2019 at 21:10

      Oh danke liebe Christine! Das freut mich wirklich sehr. Das könnte ich mal machen!

      Lieben Gruß
      Lilly

  • Reply
    aquarella97
    29. April 2019 at 08:10

    Ich finde ja, dass es immer viel schwieriger ist, bei Kinderkleidung (und bei Babykleidung noch mehr) Ordnung zu halten, weil die Teile so klein sind und das Zusammenfalten damit schwieriger wird.

    • Reply
      Lilly // stilles bunt
      28. Mai 2019 at 21:12

      Das stimmt. Aber ich rolle am liebsten – finde ich praktischer als falten.

      Lieben Gruß,
      Lilly

  • Reply
    Olga
    8. Juni 2019 at 21:00

    Hallo Lilly,
    ich muss ganz dringend dir Garderobe auf Sommer umstellen, es war einfach so lange kalt und unbeständig. Jetzt bin ich motiviert und hab mir die Checkliste ausgedruckt und mein Klemmbrett ausgepackt. so ekommeb ich auch den Überblick, wieviele kurze Hosen ich noch nähen muss und welche Kombis passen. auf die Plätze fertig Ordnung!

  • Reply
    FAMILY LIFE // 5 TIPPS, WIE IHR LEICHTER ZURÜCK IN DEN SCHULALLTAG FINDET › stilles bunt
    1. August 2019 at 17:51

    […] vorbereitet. Was brauchen wir für Herbst/Winter, was ist zu klein, was können wir weitergeben? In diesem Blogpost *klick* habe ich euch schon mal ganz viele Tipps zum Kleiderschrank Ausmisten, Ordnung machen und […]

  • Leave a Reply