INTERIOR // MEINE TOP 10 ORGANISATIONSTOOLS FÜR DIE KÜCHE

HOME & ORGANIZING INSPIRATION INTERIOR

Ein neues Schuljahr, mit neuem Schwung in den Herbst – irgendwie bin ich ab September auch immer selbst total motiviert, mich neu zu organisieren, zu planen, auszumisten und zu strukturieren. Heute möchte ich euch meine liebsten Organisations- und Planungstools* für die Küche zeigen, denn Raum für Raum wird im Herbst jetzt aufgeräumt.

Einer der beliebtesten Räume auf Instagram und auch mein persönlicher Lieblingsraum in unserem Zuhause ist zweifelsohne unsere Küche. Ganz oft bekomme ich Fragen zum Herzstück unserer Wohnung. Heute möchte ich euch daher meine Lieblingshelfer für die Küche zeigen, verrate euch wie ich was in der Küche organisiert habe und beantworte die häufig gestellte Frage: Wo verstaust du eigentlich alles ohne Speisekammer und Hochschränke? Starten wir also gleich mal mit dieser Frage, denn sie landet tatsächlich sehr häufig in meinem Postfach.

„Wo verstaust du eigentlich alles ohne Speisekammer und Hochschränke?“

Ihr fragt mich ja ganz oft nach unserem Stauraum in der Küche. Da wir uns bewusst gegen Hängeschränke entschieden haben, war uns bei der Küchenplanung der Stauraum natürlich sehr wichtig. Ich habe mir für die Planung einfach eine Liste gemacht an all den Stauraum-Gruppen (Lebensmittel, Gläser, Teller, Pfannen, Trockenvorräte etc.), die ich unterbringen möchte und dann danach die Küche geplant. Große Schubladen ersetzen bei uns zum Beispiel Wandschränke. Denn darin verstauen wir unsere Wassergläser und den Großteil der Teller, die täglich im Gebrauch sind. Zusätzlich gibt es noch den kleinen Vitrinenschrank für Geschirr im Essbereich. Schubladen finde ich überhaupt praktisch. Ein kompletter Hochschrank in unserer Küche ersetzt die Vorratskammer. Im Übrigen habe ich ohnehin eine kleine Küchen-Innentour geplant, da das schon öfter gewünscht wurde und auf Instagram nachgefragt wurde. Ein IGTV-Video hierzu ist bereits in Planung – also seid schonmal gespannt.

Aber erstmal möchte ich euch heute meine Top 10 Küchentools und Essentials zeigen. Vorratsgläser gibt es bei uns übrigens noch einige mehr. Vor allem Mason Jars finde ich total praktisch für die Vorratshaltung, Meal Prep und als dekorative Trink- bzw. Serviergläser. Wir haben einige verschiedene Größen und Arten zu Hause und auch sehr häufig in Verwendung.

Meine Top 10 Organisations-Tools für die Küche

10 Organisationstools Küche

Messlöffel braucht jede Küche, finde ich. Besonder schön sind die Messlöffel von Bloomingville (1) Nicht nur praktisch sondern auch hübsch: In den Gläsern mit Bügelverschluss (2) verstauen wir unsere Müslis und Saaten, die wir täglich im Gebrauch haben. Sie dürfen auf dem offenen Küchenregal stehen. Besonders in tiefen Schränken oder auch im Kühlschrank finde ich einen Drehteller oder auch „Lazy Susan“ extrem praktisch. Gewürze, Gläser oder auch Marmeladen im obersten Kühlschrankfach sind so praktisch verstaut und man muss nicht bis nach hinten ins Regal „kriechen“, damit man an das gewünschte Glas kommt. Diesen Drehteller (3) gibt es zum Beispiel auch in Schwarz oder als transparente Variante. Spülmittel müssen übrigens auch nicht hässlich sein. Was man so oft im Einsatz hat, darf ruhig gut riechen und dabei auch noch ansehnlich sein, finde ich. Bei uns ist das Spülmittel von Meraki (4) eingezogen und ich mag es sehr! Wenn wir grad beim Thema spülen sind: Spülbürsten habe ich auch jeden Tag in Verwendung. Praktisch, nordisch, schlicht – die Spülbürste von Meraki (5) passt in jede Küche. Für handgespültes Geschirr kommt die Abtropfmatte mit Rillen von Hay (6) zum Einsatz. Gibts übrigens auch in Eisblau. Spültücher in hübsch: oh yes please! Kiss my kitchen (7) hat da einiges auf Lager. Vor allem für einen Haushalt mit Babys und kleinen Kindern ist das Abtropf „Gras“ von boon (8) spitze. Wir hatten es und haben es geliebt! Kleinigkeiten, Vorräte oder auch Recycling sieht richtig gut aus in praktischen Klappboxen (9). Stapelbar, in drei Größen und total multifunktional. Tipp: die große Klappbox macht sich auch gut als Wäschekorb, Transportbox oder auf Reisen! Wenn es um Kühlschrank-Organisation geht, dann liebe ich ja Glasboxen mit Klick-Deckel (10). Meal Prep, Reste oder auch Käse und Wurst, Gemüse, Obst, Aufstriche etc. bewahren wir im Kühlschrank in Glasboxen auf.

Ich bin der Meinung, dass aufgeräumte Vorratsschränke und ein ordentlicher Kühlschrank nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch einfach Zeit sparen. Man findet schneller, was man sucht und Lebensmittel werden viel effizienter gekauft, wenn man weiß, was man alles zu Hause hat. Den Überblick bewahren und dabei dekorativ einrichten, passt also recht gut zusammen! Was ist euer Organisationsschwerpunkt im Herbst? Seid ihr auch so motiviert, alles aufzuräumen und neu zu organisieren?

Diese Idee für später merken:

Küchenorganisation Tools

*Beitrag enthält affiliate Links

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply