FOOD // MEIN WOCHEN SPEISEPLAN + MEAL PREP TIPPS

FOOD HOME & ORGANIZING LIFE

Hey und einen schönen Sonntag! Plant ihr auch eure Speisen für die Woche voraus? Ich versuche, es immer sonntags zu machen. In letzter Zeit eher wieder etwas vernachlässigt, möchte ich unseren Wochen Essplan jetzt wieder regelmäßig schreiben. Darum nehme ich euch heute mit und zeige euch unseren Plan für die nächste Woche. Plus: meine Vorratsschrank Basics und Meal Prep Tipps. Ran an den Bleistift und auf geht’s!

Montag ist bei uns immer Wocheneinkaufs-Tag. Generell versuche ich immer, unsere Gerichte für die Woche so zu planen, dass ich auf meinem Einkaufszettel abgesehen von Basics für den Vorratsschrank nicht mehr allzuviel aufschreiben muss. Pantry-Cooking nenne ich das jetzt mal flott. Sprich: Was kann ich kochen aus all den Dingen, die noch zu Hause sind und was brauche ich noch dazu. Diese Art zu kochen schont nicht nur den Geldbeutel sondern ist auch recht zeiteffizient, wie ich finde. Unnötige Impulskäufe kommen nämlich so erst gar nicht zustande. Meistens jedenfalls. Damit das „Pantry-Cooking“ auch funktioniert, braucht es einen gewissen Grundstock an Lebensmitteln, Basics, die immer im Vorratsschrank und Kühlschrank sein sollten. Das kann bei euch ganz anders aussehen, als bei uns, aber ich gebe mal ein paar Beispiele für Dinge, die wir immer IMMER im Haus haben:

Vorratsschrank Basics

  • Mehl, Zucker
  • Nudeln (in allen Variationen)
  • Reis
  • Couscous
  • Grieß
  • Dosentomaten
  • Tomatenmark
  • Kichererbsen
  • Kokosmilch (mochte ich früher überhaupt nicht. Jetzt liebe ich indische Currys!)
  • Milch
  • Butter
  • Eier
  • Käse
  • Parmesan
  • Olivenöl
  • Essige
  • Sojasauce
  • Nussmus
  • Senf
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Gewürze
  • Kaffee
  • Backkakao
  • Backpulver
  • Hefe
  • Nüsse (ganz und gemahlen)

Ich hoffe, ich habe nichts Wichtiges vergessen – sonst ergänze ich es noch. Mit diesem Grundstock lässt sich eigentlich immer etwas zaubern. Hinzu kommt dann noch frisches Obst und Gemüse der Saison vom Wocheneinkauf sowie auch mal Joghurt, Topfen (Quark), Kräuter (im Sommer immer auf dem Balkon) etc. Im Tiefkühlschrank habe ich dann auch immer einen Vorrat an vorgekochten Saucen, Suppen, Brot, gekochte Nudeln, geriebenem Käse, Würstchen und ab und zu Fleisch. Speisen wie „Kaspressknödel“, Grießnockerl oder auch Couscouslaibchen, Falafel (zum Rezept) oder meine Müslimuffins (zum Rezept) habe ich auch meist in größerer Menge vorgekocht und eingefroren auf Vorrat.

wochenspeiseplan_stillesbunt

Nach diesem kleinen Exkurs, jetzt aber zurück zum Speiseplan für die nächste Woche. Vorab muss ich gleich mal dazusagen, dass unsere Kinder unter der Woche im Hort (in der Nachmittagsbetreuung nach der Schule) essen, daher steht auf dem Plan das Abendessen. Und das sieht so aus:

MONTAG

Kartoffel-Karottensuppe

DIENSTAG

Pasta mit Tomatensauce und Feta

MITTWOCH

Taco Reis mit Soja Hack, Bohnen und Paprika

DONNERSTAG

langer Tag, daher Reste Essen vom Vortag:

Taco Reis Bowl mit frischem Gemüse und Käse

FREITAG

Vegetarisches Linsen Dal mit Reis

SAMSTAG

Vegane Lasagne mit Sojahack

SONNTAG

Selbst gemachte Pizza mit Wunschbelag

In diesem Beitrag habe ich auch schon mal einiges zu unserer Vorratsplanung erzählt inkl. gratis Wochenspeiseplan als Druckvorlage:

10 BASICS FÜR DEN VORRATSSCHRANK + FREEBIE WOCHENSPEISEPLAN ALS DOWNLOAD

Wie sieht eure Woche in Speisen aus? Habt ihr Lieblingsgerichte, die ihr am liebsten jeden Tag essen würdet?

Diesen Beitrag für später merken:

wochenspeiseplan_stillesbunt

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply