ZUHAUSE // NEUE SERIE: WIR RÄUMEN AUF & MACHEN ZUHAUSE FRÜHLINGSFIT

Family HOME & ORGANIZING INSPIRATION
10-Dinge-Haushalt-Ordnung-stillesbunt

Der Frühling klopft an und er hat ganz viel Motivation im Gepäck. Aufräum- und Ordnungs Motivation genauer gesagt. Heute startet hier auf dem Blog euch eine neue Serie, um euer zu Hause ein wenig auszumisten und frühlingsfit zu machen. Lasst uns die Zeit zu Hause nutzen und unsere vier Wände aufräumen!

Nachdem ich kürzlich schon Beschäftigungsideen und Aktivitäten für eure Kinder geteilt habe, dachte ich mir, ich mache heute gleich mal weiter mit „Beschäftigungsideen“ für Erwachsene. Jetzt im Frühling finde ich es einfach so richtig schön, unsere Wohnung ein wenig auf Vordermann zu bringen, auszumisten und Ordnung zu machen. Wir machen es uns daheim jetzt hübsch und gemütlich – das hebt die Laune und außerdem: wenn man ein Organisations Projekt fertiggemacht hat, einen Bereich aufgeräumt oder auch nur die klassische „Krimskrams-Lade“ entrümpelt hat, gibt das richtig viel Energie, finde ich. Etwas geschafft haben, ein lange aufgeschobenes Chaos-Eck endlich aufgeräumt zu sehen – egal, wie klein oder groß das Projekt ist – Ordnung kann sehr gut tun und den Kopf frei machen für andere Dinge. Darum startet gleich los, schnappt euch ein Blatt Papier oder in meinem Fall meinen neuen Lieblings To Do Block *klick* und auf geht’s! Hier kommt Teil 1 der neuen Serie „Wir räumen auf“ mit Ideen und Projekten, die du sofort zu Hause angehen kannst.

WIR RÄUMEN AUF TEIL 1: KÜCHE & VORRATSSCHRANK

KÜHLSCHRANK

  • Kühlschrank ausräumen und abgelaufene Lebensmittel entsorgen. Achtung: Vieles ist noch genießbar, auch wenn das empfohlene Mindesthaltbarkeitsdatum schon überschritten ist. Mein Tipp: einfach mal riechen oder auch probieren.
  • Mit einer Mischung aus Essig und Wasser den Kühlschrank wischen
  • Gefrierschrank „Inventur“ machen: Schnappt euch ein Blatt Papier oder meine kostenlose Druckvorlage für Vorrats Inventar und los geht’s!
  • Zum Schluss: Einkaufsliste schreiben. Was muss aufgefüllt werden? Wovon ist vielleicht zuviel da und bleibt eher übrig?

VORRATSSCHRANK

  • Vorratsschrank oder Laden ausräumen
  • alles gründlich wischen (ich verwende immer Essig-Wassermischung)
  • Abgelaufene Lebensmittel aussortieren
  • Die Lebensmittel nach Art gruppieren. Jetzt gehts an die Bestandsaufnahme: Wieviel habe ich wovon? Wo muss ich nachkaufen, auffüllen? Auch hier könnt ihr gerne meine kostenlose Druckvorlage für Vorrats Inventar verwenden.

KÜCHENSCHRÄNKE

  • Wieviele Knoblauchpressen braucht man wirklich? Oder haben sich vielleicht schon so einige Vorratsdosen ohne Deckel in euren Schränken angesammelt? Einfach mal alles ausräumen und hinterfragen, was ihr wirklich noch braucht/verwendet. Was kann man spenden/verschenken, was muss entsorgt werden, was kann noch repariert werden?
  • Auch hier hilft eine kleine Bestandsaufnahme an Dingen, die ihr habt bzw. die ihr benötigt. Wenn z.B. das Teesieb schon lange verschollen ist und ihr gerne Tee trinkt, ist doch genau jetzt der richtige Zeitpunkt um nach einem neuen guten Stück Ausschau zu halten.
  • Mein Tipp: Zeit lassen & einen Schrank nach dem anderen angehen. Wer alles auf einmal schaffen will, ist schnell überfordert und schmeißt das Handtuch. Besser kleine Häppchen machen!
  • Mit der Timer Methode und etwas Musik bekommt ihr auch das verhassteste (ist das ein Wort?) Chaos Eck ein bisschen kurzweiliger in den Griff.

NOCH NICHT GENUG? HIER KOMMEN NOCH EIN PAAR IDEEN FÜR ORDNUNG IN DER KÜCHE

  • Backofen putzen
  • Regale wischen
  • Kommandozentrale aufräumen
  • Kaffeemaschine entkalken
  • Kochbücher ausmustern
  • Eine Runde durch die Küche tanzen. Tadaaa!

Übrigens: Wenn DU lieber jeden Tag eine kleine Aufgabe erledigen möchtest, dann melde dich gleich an zu meiner gratis 5 Tage E-Mail Challenge. Täglich schicke ich dir 1 Aufgabe, die du zu Hause angehen kannst für mehr Ordnung. Hier geht’s zur Anmeldung:

Also ich bin hochmotiviert, wie sieht es mit euch aus? Auf gehts, ran an die Checklisten und lasst uns unsere vier Wände frühlingsfit machen!

Diesen Beitrag für später merken:

endlich-ordnung-frühjahrsputz-stillesbunt

Enthält affiliate Links

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Micha
    10. April 2020 at 08:40

    Ich finde ja, dass Ausmisten der Seele unglaublich gut tut. Mach das regelmäßig und mir kommt es immer wie eine große Erleichterung vor. Auch wenns nicht immer leicht ist. Für „Unentschlossenes“ nutz ich eine kleine Box. Da kommt alles rein, wovon ich mich noch nicht trennen kann. Oftmals vergesse ich dann sogar, dass ich das Ding überhaupt besitze.
    Wünsch dir einen schönen Start in den Frühling
    Liebe Grüße Micha

    ________________________________
    http://www.michaslifestyle.at

  • Leave a Reply