5 TIPPS FÜR MEHR ORGANISATION IM FAMILIENALLTAG

Family HOME & ORGANIZING INSPIRATION LIFE

Uh, schon wieder so viele To Dos. Die Wäsche stapelt sich auch noch, so wenig Zeit und das Gefühl: das wächst mir alles über den Kopf. Kommt euch das bekannt vor? Das Familienleben kann uns manchmal schon ganz schon fordern, der knallvolle Alltag den letzten Nerv rauben. Wenn ihr auch öfter das Gefühl habt, euch wächst alles über den Kopf und ihr wünscht euch mehr Organisation im Familienalltag, dann ist das heute genau der richtige Blogpost für euch: Hier kommen meine 5 Tipps für mehr Organisation im Familienalltag.

1 // SCHREIB. ES. AUF!

Ja, ich weiß, wir leben in einer sehr digitalen Zeit. Trotzdem bin ich persönlich ein riesiger Fan von Papier, wenn es um meine To Dos und Planungen geht. Das ist zwar kein Muss und ihr könnt ohne Probleme auch digital planen, aber meine Erfahrung ist: was ich mit der Hand aufschreibe, geht direkt ins Hirn. Ich liebe ja meine Listen und Notizbücher, aber natürlich geht alles auch ohne Papier. Die „Notizen App“ auf meinem Smartphone ist z.B. auch für mich ein hilfreicher Begleiter, wenn ich unterwegs wichtige Gedanken festhalten möchte. Also egal, ob nun digital oder analog: Wichtige Dinge, Ziele, Pläne aufzuschreiben, hat den Vorteil, dass sie schonmal „wo stehen“. Auch wenn es banal klingt – das ist wirklich der erste Schritt zu mehr Organisation. Die Gedanken und den vollen Kopf zu sortieren, auszumisten und Platz zu machen: probiert es unbedingt aus! Bonus: Euer „Mombrain“ wird es euch danken, denn wenn ihr viel im Kopf habt, hat das Gehirn es schwer, Prioritäten zu setzen. Die vielen To Dos wirbeln durcheinander und die Konsequenz ist, dass uns alles „über den Kopf wächst“. Klarheit schaffen durch Gedanken Detox, den Kopf sortieren und die dringendsten Dinge aufschreiben. Für mich ist das immer die beste Methode, um den Gedanken im Kopf Raum zu geben und klarer, strukturierter zu werden.

Für den Anfang Mein Tipp: Schreibe die 3 allerwichtigsten, dringendsten To Dos auf. Nur diese 3. Versuche wirklich, deinen Fokus auf diese 3 Dinge zu richten. Dann kommen die nächsten 3 Dinge. Think in Bites! One Bite at a time. Immer Häppchenweise denken, das hilft!

2 // Plane deine Woche

Mein Kalender ist mein bester Freund. Klingt cheesy, aber es stimmt! Ohne meinen Planner wäre ich etwas verloren. Auch hier gilt: Alle, die lieber digital planen, können das natürlich tun. Ich arbeite unheimlich viel digital und somit ist mein analoger Papierkalender für mich immer wie eine kleiner Urlaub für die Augen, ein Digital Detox und ein bewusster Ruhemoment, den ich mir fürs planen der Woche/Monate/des Jahres nehme. Wenn ihr einen wirklich guten Planner sucht, dann kann ich meinen Kalender von der Buchbinderei Strandl * sehr empfehlen. Nicht nur ist er einfach extrem gut verarbeitet, sondern auch total praktisch mit der Ringbindung. Das Innenleben habe ich gemeinsam mit Julia von der Buchbinderei Strandl nach meinen Wünschen und Anforderungen designt. Good news! Den Kalender in der stilles bunt Edition wird es auch für 2021 wieder bei der Buchbinderei Strandl geben! Wenn ihr mehr über meinen Kalender wissen möchtet: In diesem Blogpost habe ich ihn schon mal vorgestellt und das Innenleben gezeigt.

3 // Nutze einen Haushaltsplan/einen Putzplan

Ich kann es gar nicht oft genug sagen: Mit einem Wochenplan für den Haushalt fällt das Putzen und Ordnung halten wirklich leichter. In diesem Blogpost habe ich schon mal erklärt, wie wir unseren Wochenplan nutzen und es gibt auch eine gratis Druckvorlage zum Herunterladen. Hier kommt ihr direkt zu unserem Haushaltsplan und zum gratis Printable *klick*.

BONUS TIPP: TEAMWORK IS KEY!

Wer sagt bitte, dass 2020 die Hausarbeit nur von einem Familienmitglied erledigt werden muss? Nope. Wir sind hier ein Team! Mein Mann und ich teilen uns die Aufgaben zu Hause ohnehin seit jeher auf. Es gibt Bereiche, die liegen mir mehr, anderes macht er einfach besser und so klappt es ziemlich gut. Wichtig ist mir auch seit jeher, dass wir die Kinder in die Aufgaben einbinden. Altersgerecht haben die Mädchen schon immer kleine Aufgaben bekommen und mit unserem System – unserem Hausladen – war die Motivation, mitzuhelfen immer viel schneller gefunden. Vor allem, als die beiden noch kleiner waren. Mehr zu unserem Hausladen und wie du deine Kinder dazu bringst, zu Hause mitzuhelfen, verrate ich in diesem Blogpost *klick*.

4 // Entstresse den Morgen

Okay, seien wir mal ehrlich: Spätestens mit Schulkindern wird der Morgen zum Überlebenskampf. Kennen wir alle oder? Stress, Ärger und blanke Nerven sammeln sich zu einem Konglomerat an „Morgen-bäh-Stimmung“. Es gibt aber ein paar kleine Schritte, die allerdings eine große Wirkung haben. Zum Beispiel: Kleidung am Vorabend vorbereiten, abends duschen gehen. In diesem Blogpost gibts einen Einblick in unsere Daily Routine und auch wenn der Beitrag schon etwas her ist, die Grundstruktur ist so geblieben und mit ein paar Tipps lässt sich der Morgen etwas stressfreier gestalten. Hier kommt ihr direkt zum Blogpost zur Daily Routine *klick*. Darin verrate ich euch auch meine Produktivitätstipps für den Familienalltag!

5 // Kaufe mit System ein

Es ist eigentlich ganz einfach und logisch: Viele einzelne Lebensmitteleinkäufe sind teuer und kosten zudem Zeit. Besser: Ein gut geplanter Wocheneinkauf und gut sortierte Vorräte sparen nicht nur Zeit sondern auch Geld. Wer seine Vorräte im Überblick hat, kauft weniger doppelt und wirft weniger Lebensmittel weg. Wenn ihr mehr zum Thema Vorratsschrank Organisation, Wochenspeiseplan und Meal Prep wissen möchtet: In diesen Blogposts findet ihr schon viele Tipps sowie eine gratis Druckvorlage für unseren Wochenspeiseplan:

FOOD // MEIN WOCHEN SPEISEPLAN + MEAL PREP TIPPS

MOMLIFE // 10 BASICS FÜR DEN VORRATSSCHRANK + FREEBIE WOCHENSPEISEPLAN ALS DOWNLOAD

FOOD // VEGGIE BOWL MIT FALAFEL UND HALOUMI + MEINE MEAL PREP TIPPS

Here we go! 5 Tipps, die ihr sofort umsetzen könnt, um ein bisschen mehr Organisation in den Familienalltag zu bringen. Wenn ihr die 5 Tipps umsetzt, freue ich mich sehr über Feedback! Wie geht es euch damit? Und wenn ihr hier nichts verpassen möchtet, dann hüpft gleich auf meine Mailingliste und bleibt immer auf dem Laufenden. Hier gehts zur Anmeldung inkl. kleinem Dankeschön *klick*.

Diesen Beitrag für später merken:

5-Tipps-Organisation-stillesbunt - 1

*Werbung//Kooperation

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply