7 Sofort Tipps für mehr Nachhaltigkeit in deinem Zuhause

HOME & ORGANIZING DIY INSPIRATION INTERIOR
7-tipps-nachhaltigkeit

Früher habe ich mich nicht so viel mit Nachhaltigkeit befasst. Ich hatte zudem immer großen Respekt vor dem Thema, da ich dachte, ich kann ohnehin nicht viel beitragen. Weit gefehlt. Mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass viele kleine Schritte viel bewirken können und scheinbar unwesentliche Entscheidungen im Alltag einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten. Heute habe ich dir darum 7 Sofort Tipps mitgebracht, wie du jetzt mehr Nachhaltigkeit in dein Zuhause, deinen Alltag bringen kannst.

7 Sofort Tipps für mehr Nachhaltigkeit

1 // Benutze wiederverwendbare Dinge in deiner Küche

Du wirst überrascht sein, wie viel Müll du vermeiden kannst, wenn du nur ein paar Dinge in deiner Küche durch wiederverwendbare Produkte austauschst. In diesem Blogpost habe ich für dich 10 wiederverwendbare Dinge aufgeschrieben, die ich zu Hause benutze und die ich dir aus meiner persönlichen Erfahrung empfehlen kann.

2 // Verwende Mund Nasenschutz aus Stoff, statt Wegwerf Versionen

Dir ist bestimmt auch schon aufgefallen, dass Einweg-Masken häufig irgendwo sorglos auf der Straße weggeworfen werden. Mich persönlich ärgert das immer enorm. Mund Nasen Schutz aus Stoff kannst du einfach waschen (achte auf Stoff, den du bei 60 Grad waschen kannst) und zudem hast du eine bunte Auswahl an Motiven für „DAS“ Accessoire 2020.

3 // Home Detox: Miste zu Hause aus!

Ich weiß, im stressigen Alltag sammeln sich zu Hause immer wieder diese fürchterlichen Häufchen, Stapel und Kram an, die man am liebsten täglich von A nach B schiebt und die irgendwie kein Zuhause haben. Eine gute Lösung hierfür ist ein kleines Home Detox und zwar regelmäßig! In diesem Blogpost habe ich für dich 25 Dinge aufgeschrieben, die du ausmisten kannst.

4 // Starte eine Büchertausch-Box

Eine weitere Möglichkeit, wie du sofort mehr Nachhaltigkeit in dein Leben bringen kannst ist die Büchertausch-Box. Wir haben in unserem Wohnhaus ein Bücherregal, in das immer wieder Bücher und Zeitschriften gestellt werden – von allen Nachbarn zur freien Entnahme. Ich finde diese Idee wirklich toll, denn nicht nur kannst du so deine Bücher und Zeitschriften ausmisten (Home Detox yay!), du entdeckst auch neue Schätzchen, ohne dein Zuhause unnötig vollzustopfen. Sieh es so: die Büchertausch Box ist wie deine kleine Privat-Bücherei. Super oder?

5 // Ziehe Pilea Babys für nachhaltige Geschenke

Pflanzen sind immer ein tolles Geschenk, finde ich. Du kannst ganz einfach dein eigener Blumenladen sein, indem du z.B. von einer Pilea Ableger ziehst. Das geht wirklich einfach und du hast nach ganz kurzer Zeit ein besonderes, nachhaltiges Geschenk, wenn du demnächst eines brauchst. Sukkulenten eignen sich hierfür übrigens auch perfekt. Ein Tipp: Kleine Pflanztöpfchen bzw. -schalen kannst du selbst aus Ton machen. Dann auf jeden Fall innen lackieren oder einen Innentopf benutzen.

6 // Trockenblumen als nachhaltige Deko

Ich liebe Pflanzen und Blumen. Allerdings bin ich in letzter Zeit immer mehr zum Gräser- und Trockenblumen Fan geworden. Großer Vorteil: Trockenblumen und Gräser halten ewig, was sich wiederum sehr nachhaltig im Bezug auf meinen Blumenkonsum auswirkt. Schließlich ist nicht jeder mit einem Garten inkl. selbst gepflanzter Blumen gesegnet und der Gang zum Floristen kann dann schonmal ordentlich häufig werden. Blumen kaufe ich zwar immer noch sehr gerne, aber wesentlich seltener mittlerweile. Viel lieber nehme ich von unseren Spaziergängen diverse Zweige und Gräser mit und dekoriere damit.

7 // Gewohnheiten Detox

Nachhaltigkeit passiert in vielerlei Hinsicht auch durch das Ändern von Gewohnheiten. Ein Tipp ist, mal deine Gewohnheiten zu detoxen, sprich – mal ganz bewusst eine Tag zu erleben. Was machst du schon ganz automatisch, das du einfach auch nachhaltiger erledigen könntest? Z.B. der To Go Becher, den es auch aus Edelstahl gibt oder auch der Verpackungsmüll, den du vielleicht an manchen Stellen reduzieren kannst. Gibt es Wege, für die du dein Auto unbedingt brauchst? Verständlich – so geht es uns auch. Aber vielleicht gibt es auch kurze Wege, die du zu Fuß oder mit dem Rad erledigen kannst. Hast du schonmal Frischkäse selbst gemacht? Das ist wirklich einfach und hier habe ich schonmal mein Rezept für Ziegenfrischkäse aufgeschrieben. Superlecker und ratz fatz fertig!

Das sind natürlich nur Beispiele und vieles davon trifft auf dich vielleicht gar nicht zu. Aber ich finde es lohnt sich wirklich, die eigenen Gewohnheiten zu reflektieren. Eventuell entdeckst du so ungeahntes Nachhaltigkeitspotenzial in deinem Alltag.

Nachhaltig-im-Alltag

Du wünschst dir noch mehr Tipps? Dann lies auch das:

So geht Geschenke verpacken in minimalistisch

DIY Kaffeepeeling selbst gemacht

So bekommst du dein Zettelchaos in den Griff

Diese Tipps für später merken:

7-tipps-nachhaltigkeit

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply