Go Back
rotes-curry-schnell

Rote Bete Curry (meal prep geeignet)

Schnelle Küche mit Powerknolle

Zutaten
  

  • 2 Knollen Rote Beete
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Koriander gemahlen
  • 1/2 TL Cumin gemahlen
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 4 große Kartoffeln
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen
 

Vorbereitung für Meal Prep:

  • Die Rote Bete (kann man am Vortag machen) im Ofen weich garen. Hierzu die Bete im Ganzen vorsichtig waschen, Schale dran lassen und dann entweder in Alufolie eingewickelt oder in einer ofenfesten Form mit Deckel bei 200 Grad 40-50 Minuten garen. Bei Bedarf kann etwas Wasser in die Form zugegeben werden, um die Bete vor dem Austrocknen zu schützen. Danach mithilfe eines Küchentuchs die Haut vorsichtig entfernen - Handschuhe tragen!

Für das Curry:

  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Kokosöl glasig braten. Die gemahlenen Gewürze zugeben und bei geringer bis mittlerer Hitze ein paar Minuten mitrösten. Dabei gelegentlich umrühren, damit die Gewürze nicht verbrennen.
  • Die Kartoffeln schälen und zugeben, mit der Kokosmilch aufgießen. Kartoffeln weich bzw. bissfest kochen.
  • Die (vorgegarte) Bete in Würfel schneiden und dazugeben. Nochmal ein paar Minuten mitkochen - jetzt färbt sich das Curry rot.
  • Alternativ kann auch rohe Bete verwendet werden. Dann einfach die geschälte Rote Bete in Würfel schneiden und vor den Kartoffeln in der Kokosmilch kochen. Denn die Würfel brauchen je nach Größe bis zu 25 Minuten, bis sie gar sind. Kartoffeln entsprechend der Größe dann während der Garzeit zugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen. Dazu passt Reis, Quinoa oder auch Couscous hervorragend. Nach Geschmack mit frischem Koriander garnieren und servieren.