Love // 6 years

Hochzeitstag

„Ach, ihr passt wirklich so gut zusammen!“ Gerade erst kürzlich haben Herr bunt und ich wiedermal diesen Satz gehört und es stimmt: wir passen sehr gut zusammen. Wir verstehen uns, kennen einander in- und auswendig, wissen meistens, was der andere denkt. Perfekt oder? Nein, nicht perfekt, aber ziemlich nahe dran. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn du einen Menschen findest, der zu dir passt, der es aber auch mit dir aushält. Auch dann, wenn das erste Verliebtsein dem Alltag weichen muss und in den Hintergrund gedrängt wird. Auch dann, wenn sich die Welt wiedermal viel zu schnell dreht und dich der böse Alltag zu verschlingen droht. Heute vor sechs Jahren haben wir vor den wichtigsten Menschen in unserem Leben „Ja“ zueinander gesagt.[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>

Four years.

a (47)

Hochzeiten sind schön, gell? Da sind alle so glücklich. Mindestens zwei drittel der weiblichen Hochzeitsgesellschaft verbraucht eine Wagenladung Taschentücher und überhaupt ist so ein Tag einfach ganz wunderbar. Man kann ihn klein feiern, mit Amen, ohne Amen, als Gartenparty oder großes Fest. Ist eigentlich ziemlich egal, denn das wichtigste ist, dass es für Braut und Bräutigam passen muss. Um die beiden geht es an diesem Tag. Für uns (äh, also für mich – es geht ja schließlich eigentlich um die Braut, hehe) war immer klar: Wir wollen ein tolles Fest feiern mit allen unseren Freunden, Verwandten und mit ganz viel Spaß. Unsere Hochzeit sollte so sein, wie wir eben sind. Perfekt geplant und bis ins letzte Detail durchdacht. Ja, das auch – so bin ich ja schließlich. Aber eben auch mit einem Augenzwinkern. Lustig sollte es sein. Wir haben uns gewünscht, dass am Tag unserer Hochzeit einfach alle unsere Lieblingsmenschen eine Riesenparty mit uns feiern. Und Frau bunt wäre nicht Frau bunt, wenn sie nicht alles so genau austüftelt und so viel wie möglich in DIY Projekten selbst macht, bis es exakt so wird, wie sie es sich in den Kopf gesetzt hat. Ihr seht schon – unsere Hochzeit war der Knaller ;-). Für uns war es wirklich der perfekte Tag. An diesem unglaublich sonnigen 15. Oktober vor vier Jahren. Sonnig ja. Aber kalt war es, hat man mir gesagt. Ist mir gar nicht aufgefallen, so aufgeregt war ich. So aufgeregt, weil meine kleine Tochter, noch keine zwei Jahre alt als Blumenmädchen mit Riesenaugen den Kirchgang entlang gewatschelt ist. So aufgeregt, weil neben mir mein Papa ganz still wurde. Das macht er immer, wenn er nervös ist. Aber sagt es keinem weiter. Mein Papa. Der erste wichtigste Mann in meinem Leben hat mich vor vier Jahren ganz fest am Arm gehalten und mich zum zweiten wichtigsten Mann in meinem Leben geführt. Meinem Mann. Der, den ich geheiratet habe, weil wir ein Team sind und zu heiraten für uns einfach ganz klar war. Morgen ist das genau vier Jahre her. Die kleine Zweijährige mit den großen blauen Augen ist jetzt fast sechs, hat heute ihren zweiten Milchzahn verloren und ihrer kleinen zweijährigen Schwester die Hochzeitsfotos gezeigt. Die kleine zweijährige, die ihrer großen Schwester so ähnlich sieht, das sie glaubt, sie sei auf den Hochzeitsfotos drauf. Ja, ich erinnere mich wahnsinnig gerne an unsere Hochzeit. Bei jeder Gelegenheit krame ich die Fotos raus und muss einfach lächeln. Schön ist das. Und weil’s so schön ist, teile ich heute ein paar Fotos mit euch. Wir gehen dann morgen mal schön essen. Und entschuldigen uns fast zeitgleich dafür, dass das Hochzeitsgeschenk mal wieder nicht rechtzeitig angekommen ist. Machen wir immer so am Hochzeitstag. Aber vorher noch eine ganz wichtige Frage: Was schenkt ihr am Hochzeitstag? ♡[...] <<<< BEITRAG LESEN >>>>