MINI CHALLENGE: WAS DU IN 10 MINUTEN VERÄNDERN KANNST

10-MIN-GOAL

Wenn es um Zeitmanagement und Effizenz geht, bin ich immer sofort dabei! Mir geht es auf jeden Fall so, dass ich ohne meine Tages- und Wochenplanung nicht besonders effizient bin – sogar etwas verloren. Doch selbst, wenn der Tag gefühlt knallvoll ist: 10 Minuten kann ich immer irgendwie abzweigen für meine kleine Ordnungs-Challenge: Das 10 Min. Goal. Heute erkläre ich dir, was es damit auf sich hat und wie du diese Übung nutzen kannst, damit du selbst in stressigen Phasen zu Hause dauerhaft Ordnung halten kannst.

Warum 10 Minuten und was ist das 10 Min. Goal?

Stell dir vor, es ist Montag. Eine neue Woche beginnt und du weißt, sie wird fordernd, stressig und voll. Wenn du an die vielen Dinge denkst, die zu erledigen sind, erfüllt dich das nicht gerade mit Vorfreude. Schon beim Gedanken an die neue Woche fühlst du den Stress in dir hochsteigen. Wie soll da noch Zeit für Ordnung zu Hause bleiben? Was, wenn ich dir sage, dass du in 10 Minuten ganz viel verändern kannst?

Ich möchte heute gerne ein neues Ritual mit dir teilen: Eine neue Routine, die dich auf lange Sicht effizienter machen und dir zu dauerhafter Ordnung verhelfen wird. Die Übung an sich ist dabei die zweite Hälfte unseres Vorhabens. Wichtig ist vor allem die erste Hälfte: Das richtige Mindset.

Vielleicht ist es dir noch nicht ganz bewusst, aber selbst die unangenehmsten Aufgaben können wir mit unserer inneren Einstellung beeinflussen. Lass uns einen Versuch machen: Ich möchte, dass du dir heute 10 Minuten Zeit nimmst, um die Krimskrams Schublade aufzuräumen. Wenn du an diese sehr volle Woche denkst oder an ein sehr voll gepackter Tag vor dir liegt, wirst du mir vermutlich sagen: „Ich habe nicht mal 10 Minuten Zeit heute. Das kriege ich unmöglich unter – andere Dinge sind viel wichtiger, als die Krimskrams Schublade!“

„Wenn du jeden Tag (oder mehrmals pro Woche) ein „10 Min. Goal“ einbaust, summiert sich das zu vielen kleinen Ordnungseinheiten…“

Im letzten Punkt gebe ich dir recht und du kannst natürlich jede beliebige Tätigkeit anstatt der Schubladen Organisation für unser Beispiel verwenden. Den Flur aufräumen, die Post sortieren – such dir was aus! Es ist völlig egal, was du dir in diesen zehn Minuten vornimmst. Worauf ich hinaus will, ist nämlich, dass es um dein Mindset geht. Wichtig ist, dass du die Priorität dieser Übung erkennst und dir dadurch regelmäßig bewusst Zeit nimmst.

Dein Nutzen: Wenn du jeden Tag (oder mehrmals pro Woche) ein „10 Min. Goal“ einbaust, summiert sich das zu vielen kleinen Ordnungseinheiten. Diese wiederum werden deinem Zuhause/deinem Leben zu einer bleibenden Grundordnung verhelfen. Warum? Weil du künftig nicht mehr ALLES STÄNDIG aufräumen, sortieren, organisieren und bewältigen musst. Denn du hast in Zukunft ein neues Ordnungsritual – eine neue Routine etabliert.

Das 10 Min. Goal und wie es dir helfen wird

Nimm dir bewusst 10 Minuten (glaube mir, das geht sich aus) Zeit und lass uns die folgende Übung machen:

  1. Wähle einen Bereich/einen Ort, den du aufräumen/organisieren möchtest (Beispiele siehe unten).
  2. Stelle dir einen Timer mit zehn Minuten.
  3. Leg los!

So einfach ist das. Wenn du diese Übung ein paar Mal machst, könnte etwas sehr Interessantes passieren: Du wirst vielleicht öfters den Timer auf weitere zehn Minuten verlängern und weitermachen. Probier es aus! Und was, wenn du mit deiner Aufgabe nicht in zehn Minuten fertig wirst? Macht nichts. Morgen ist auch noch ein Tag und du kannst dort weitermachen, wo du aufgehört hast. Der entscheidende Punkt ist, dass du regelmäßig 10 Min. Goals in deinen Tagesablauf einbaust. Ein kleiner Tipp: Es dauert ca. 21 Tage bis wir eine neue Gewohnheit, ein neues Ritual automatisiert haben. Damit du gleich loslegen kannst, habe ich dir ein paar Beispiele mitgebracht von Aufgaben für dein neues Ritual.

Was du in 10 Minuten verändern kannst

  1. Handtasche ausmisten
  2. Spam Ordner löschen
  3. Arzttermine ausmachen
  4. Krims Krams Lade aufräumen
  5. Sofa absaugen
  6. Post sortieren
  7. Blumen gießen
  8. Kaffeemaschine entkalken
  9. Einkaufsliste schreiben
  10. Spendenkorb füllen

Was nimmst du dir für dein 10 Min. Goal vor? Lass es mich gerne wissen – ich teile regelmäßig das Feedback meiner Leser:innen in meinen Instagram Stories.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar