FOOD // CASHEW ENERGY BITES . VEGANER PAUSENSNACK FÜR SCHULE & JOB

Cashew Bites Veganer Pausensnack für Schule und Job

Macht ihr euch auch schon jetzt Gedanken, was bei euren Kindern bald wieder in der Jausenbox landet? Gesund, abwechslungsreich und lecker sollten die kleinen Snacks für Schule und Kindergarten sein. Einer meiner absoluten Favoriten für die Lunchbox sind Energy Bites in jeder Form. Topseller bei meinen Mädchen: Meine Cashew Energy Bites mit und ohne Kakao. Die werden wirklich oft hier gewünscht und sind blitzschnell gemacht. Ein schneller Energiespender aus wenigen Zutaten, vegan und ohne Zuckerzusatz. Perfekt!

Falls ich es noch nicht oft genug gesagt habe: ich liebe schnelle Rezepte UND ich liebe meinen Stabmixer. Heute gibt es für euch etwas richtig flottes, wofür ihr nur ganz wenige Zutaten braucht und dem Mixer die Arbeit überlasst. Hehe! Diese kleinen Bällchen habens wirklich in sich, obwohl  sie richtig minimalistisch daherkommen. Die Stars der Basisvariante: Cashewnüsse und Datteln. Cashews sind in unserer Familie eindeutig eine der beliebtesten Nussvarianten und obendrein auch noch voll von Gutem. Cashewnüsse sind echte Superhelden. Sie sind proteinreich, reich an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, enthalten Magnesium, Eisen, Zink, Kalium, Phosphor und die Vitamine B1, 2, 5, 6, und 9. Außerdem steckt in Cashewnüssen Tryptophan, welches vom menschlichen Körper in Glückshormone (Serotonin) umgewandelt wird. Die kleinen Bällchen machen also auch noch glücklich! Neben Nüssen brauchen wir für unsere Leckerbissen auch noch unbedingt Datteln. Warum die so gesund sind? Das hat viele Gründe. Sie enthalten Kalium, das gut für das Herz und die Aterien ist, weil dadurch auch  das Risiko auf Arteriosklerose gesenkt wird. Wusstet ihr, dass Datteln auch schmerzlindernd wirken können? Sie sind besonders reich an Magnesium und das wirkt bekanntlich auch gegen Schwellungen. Abgesehen davon ist das Steinobst aus der Wüste einfach natürlich süß und richtig lecker. Habt ihr schon Appettit bekommen? Dann schnappt euch eure Zutaten, euren Mixer und nichts wie ran ans Rezept.

Cashew Energy Bites vegan

  1. Die Datteln in warmem Wasser einweichen. So sind sie noch leichter zu verarbeiten und die Masse wird geschmeidiger.
  2. Die Nüsse zusammen mit den abgetropften Datteln in den Mixer geben und alles zusammen klein hacken bis eine krümelige Masse entsteht. Optional könnt ihr einen Tl Cashewmus zugeben. Ich mache es immer so, dass ich die Datteln nach und nach zugebe und immer weiter mixe bis die Konsistenz passt.
  3. Die fertige Masse sollte gut kleben und sich zu Bällchen formen lassen. Lieber zu trocken und noch etwas von dem Abtropfwasser zugeben als zu feucht!
  4. Ich mache immer gerne mehr von der Grundmenge und gebe zur Hälfte einen TL Kakao und auch etwas Zimt. Wir lieben diese Variante!

Die fertigen Bällchen in eine Glasbox geben und im Kühlschrank aufbewahren. Sie halten sehr gut – wie lange kann ich euch leider nicht sagen, da sie bei uns immer ratz fatz weg sind. Meine Töchter mögen die Energy Bites sehr gerne in ihrer Jausenbox und auch ich packe oft gerne ein, zwei Kugelchen als Energiespender für unterwegs ein.

Cashew Bites Veganer Pausensnack für Schule und Job

Seid ihr auch den Energy Bites verfallen? Ich möchte sie unbedingt mal mit Dörrzwetschken und Mohn versuchen. Was sind eure Lieblingsvariationen?

 

Diesen Beitrag für später merken:

Cashew Energy Bites Vegan

enthält affiliate Links

2 Comments

  1. Ann-Christin 27. August 2018

    Das hört sich total lecker an! Cashewkerne mag ich auch am liebsten, wird am Wochenende gleich mal ausprobiert! Viele liebe Grüße, Ann-Christin

    Antworten
  2. Lilly // stilles bunt 28. August 2018

    Liebe Ann-Christin,

    danke für dein Feedback! Cashews mag ich auch so sooo gern. Gutes Gelingen!

    Lieben Gruß,
    Lilly

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.