Weihnachtsstress adé! 10 Tipps für einen stressfreien Dezember

Weihnachtsstress-ade

Ja klar, es ist noch nicht einmal November. Aber weißt du was? Heuer sagen wir dem Weihnachtsstress endlich mal den Kampf an. Denn der Dezember kommt mit Sicherheit wieder gefühlt über Nacht und ich bin sicher, ich bin nicht die Einzige, die mit den Weihnachtsvorbereitungen oftmals spät dran ist. Meine Lösung: Early Bird Prep und Head Start bei den Vorbereitungen. Heute habe ich für dich 10 Tipps, die dir bestimmt helfen, besser vorbereitet in den Dezember zu starten!

Irgendwie kommt Weihnachten jedes Jahr gefühlt über Nacht. Geht es dir auch so? Erst ärgere ich mich über den frühen Lebkuchen in den Geschäften im September (!!!) und dann plötzlich ist auch schon Nikolo. Früher hat mich das regelmäßig Nerven gekostet, denn schlechte Vorbereitung und Planung sind nix für mein inneres Ohmmm. Wenn es dir auch so geht und du endlich das Weihnachtsstress Wettrennen gewinnen willst, dann komm mal mit und nimm dir von meinen Tipps gerne mit, was du gut gebrauchen kannst!

10 Tipps für weniger Weihnachtsstress

  1. 365 Tage Geschenke Liste
  2. Geschenkebox bzw. Schrank
  3. Weihnachtsbudget
  4. Dezember Sparstrumpf
  5. Dekolager
  6. Dezember Plan
  7. Rückblick
  8. Meal Planning
  9. Geschenkpapier & Klebeband
  10. DIY Projekte & Geschenke

1 // 365 Tage Geschenke Liste

Eines meiner hilfreichsten Tools im Kampf gegen den Last Minute Christmas Shopping Wahnsinn ist meine 365 Tage Geschenke Merkliste. Ich verwende hierzu die Notizen App auf meinem Smartphone bzw. eine Liste in unserem Family Management Ordner. Simpel aber effektiv: Wann auch immer ich unterm Jahr ein nettes, passendes Geschenk sehe, notiere ich mir, für wen es passend wäre bzw. auch den Link dazu, falls ich online fündig werde.

2 // Geschenkebox bzw. Schrank

Wenn es der Platz zulässt, kannst du dir eine Geschenkebox bwz. einen eigenen Schrank/ein Schrankfach für Geschenke einrichten. Hierein kommen z.B. kleine Mitbringsel für Kindergeburtstage aber auch frühzeitig besorgte Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke. Pro-Tipp: Wenn das Verpackungsmaterial gleich in der Nähe ist, wird der ganze Spaß noch eine Spur effizienter!

3 // Lege ein Weihnachts Budget fest

Immer wieder etwas tricky: Weihnachten kann teuer werden. Hilfreich kann hier zum Beispiel ein Weihnachts Budget sein. Und so gehst du vor:

  • Schreibe alle Ausgabenpunkte auf
  • Notiere daneben den Betrag, den du ausgeben kannst/willst
  • Die Summe macht dein verfügbares Weihnachtsbudget aus

Mögliche Ausgaben im Dezember können sein:

  • Deko
  • Geschenke
  • Essen
  • Weihnachtsbaum
  • Festliche Kleidung (Kinder)
  • Weihnachtskarten
  • Spenden
  • etc.

4 // Dezember Sparstrumpf

Mein Tipp: lege bereits unterm Jahr – spätestens aber jetzt etwas zur Seite und lege auf jeden Fall ein Weihnachtsbudget fest (siehe Punkt 3)! Einfacher gesagt: Wenn du nur 10€ pro Woche weglegst, hast du im Dezember 520€ Shoppingbudget beisammen. So kannst du auch jetzt noch ein paar Extra Euro bis zum Dezember sparen!

5 // Durchforste dein Deko Lager

Was bleibt, was darf gehen (Entsorgen oder spenden/verschenken)? Bevor du zum siebzehnten Mal Baumkerzen neu kaufst (glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche), mach eine Bestandsaufnahme von deinem Weihnachtsdeko Lager! Das geht auch schon im Oktober.

6 // Plane deinen Dezember im Voraus

Welche Termine stehen im Dezember an? Sind Feiern geplant? Vortragsabende der Kinder in den Musikschulen? Adventfeier im Hort? Office Party? Damit der Dezember etwas entstresster ablaufen kann, ist eine gute Terminplanung wichtig.

7 // Rückblick: Last Christmas, I gave you my Nervenkostüm

Manchmal hilft auch eine ehrliche Rückschau aufs letzte Jahr. Was lief gut, was weniger? Was sind deine Christmas Deal Breaker? Was möchtest du auf keinen Fall mehr so machen?

8 // Meal Planning

Plane im Voraus – vor allem wenn du Besuch erwartest oder groß feierst – die Speisen fürs Fest oder davor.

9 // Besorge Geschenkpapier & Klebeband!

Ich weiß, das klingt banal, aber Klebeband!! Wie oft hat uns fehlendes Klebeband schon Nerven gekostet!

10 // DIY Projekte & Geschenke

Selbstgemachte Geschenke sind etwas ganz Besonderes! Plane im Voraus, was du machen möchtest, was du dafür brauchst, wobei die Kinder mithelfen/was sie alleine machen können. Wer bekommt was? Pädagog:innen nicht vergessen? Und den Postboten, helfende Hände etc.

Weihnachten-stressfrei
Oft ist weniger mehr und gute Planung im Voraus, spart Zeit und Nerven im Dezember.

Was sind deine wichtigsten „Gut geplant in den Dezember“ Tipps? Teile sie gerne in den Kommentaren oder schreibe mir auf Instagram @stilles_bunt !

7 Kommentare

  • Wenn Du weisst was es an Weihnachten die Feiertage Und Sylvester zu Essen geben soll dann bestellte das Fleisch Käse bei Deinem Händler vor genauso Brot Und Kuchen , Wein und Getränke . Kleidung zeitig Waschen Bügeln oder in die Reinigung bringen . Tabletten gegen Sodbrennen zu Hause haben welche Apotheke hat über Weihnachten NOTDIENST? GUCKEN. EVTL schnell nochmal zum Zahnarzt Kontrolle machen wenn noch nicht erfolgt .

  • Ich habe seit Jahren zum ersten Advent (fast) alle Geschenke beisammen, die ich nach Gelegenheit und Wünschen über die Monate zusammengesammelt habe.
    Dann braucht es nur noch Zeit und Musse zum Einpacken und dem Erledigen der Weihnachtspost.
    Selbst wenn doch noch etwas fehlt, bleibt es sehr entspannt.
    Lieben Gruß Martina

  • Den Klebebandtip finde ich herrlich. Aber ist was wahres dran. Ich möchte dieses Jahr das ganze auch früher und entspannter angehen. Statt am 29. den Adventskalender zu packen, mache ich mit 2 Freundinnen 2 Wochen früher einen gemütlichen Einpackabend. Mal schauen, ob es so weiter geht.

  • Letztes Jahr fiel das Familientreffen mit der ganz großen Familie aus, das hat ziemlich entspannt … aber ein guter Tipp ist das nicht.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar