BE INSPIRED // 10 Tipps gegen das Wintertief

10TippsgegendasWintertief

Eigentlich traue ich es mich gar nicht laut sagen, aber ich bin tatsächlich einer der wenigen Menschen, die selbst Mitte März noch nicht genug vom Schnee haben. Trotzdem: Selbst ich freue mich mittlerweile wirklich schon auf den Frühling und von mir aus darf es jetzt gerne losgehen! Meine Frühlings-Bucket List wächst nämlich täglich. Darum habe ich heute mal 10 Tipps für euch, wie ihr dem Wintertief trotzen und euch nebenbei gleich mal auf die warme Jahreszeit vorbereiten könnt.

1. Frühlings Bucket List

Seit ein paar Wochen wächst meine Frühlings Bucket List stetig und fast jeden Tag fallen mir Dinge ein, die ich im Frühling unbedingt machen möchte. Ich liebe es ja sowieso, zu planen und Liste ist quasi mein zweiter Vorname. Ohne meine Listen wäre ich verloren. Hallo Mombrain! 😉 Auch für die bevorstehende warme Jahreszeit bin ich schon fleißig am Aufschreiben und Sammeln. Mein Tipp gegen den Winterblues: Pläne schmieden für den Frühling!

 

2. Backen, backen, backen!

Gebacken wird bei uns zu Hause immer viel. Am liebsten derzeit übrigens zuckerfrei. Ich finde ja, dass backen immer gute Laune macht – egal ob mit oder ohne Zucker. Meine Low Carb Brownies zum Beispiel könnt ihr ohne schlechtes Gewissen genießen, denn sie werden mit Kokosmehl gebacken. Auch Bananenbrot geht bei uns immer und kommt dank der Süße der Bananen ohne zusätzlichen Zucker aus. Viele Rezepte (auch mit Zucker) findet ihr hier *klick*.

 

3. Frühlingsplaylist

Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber Musik hilft bei mir eigentlich immer gegen miese Stimmung. Mein Tipp gegen den Winterblues: erstellt euch eine Frühlingsplaylist mit eurer Lieblingsmusik – alles was euch fröhlich macht, euch an warme Sonnentage, Picknicks und diesen ganz besonderen, grünen Frühlingsduft erinnert – das ist eurer Frühlings-Soundtrack. Zack! Schon gibt’s gute Laune auf die Ohren. Probiert es mal aus!

 

4. Frühjahrsputz

Okay, vielleicht denkt ihr jetzt: „Hä? Putzen soll gute Laune bringen?“ Ja, schon, denn nach dem Putzen ist alles sauber, schön und man fühlt sich so richtig befreit. Nehmt euch erstmal einfach nur eine Kleinigkeit vor. Ihr werdet sehen, es wirkt!

 

5. DIY

Kleine kreative Projekte, Basteleien, Malen oder Salzteigwerkelei – ein bisschen DIY mit oder ohne Kindern ist immer gut für die Stimmung. Wichtig: Seid euch schon im Vorfeld bewusst, dass es dabei ordentlich chaotisch, schmutzig und wild zugehen kann. Das ist okay, denn erstens kann man alles wieder sauber machen und zweitens braucht Kreativität auch immer etwas Chaos. Wer es lieber etwas sauberer mag – Papierbasteleien oder Falten sind auch eine schöne Idee. Eine ganz einfache und schnelle Ostergirlande findet ihr hier *klick*. Oder wie wäre es mit Origamianhängern für den Osterstrauch *klick*? Egal ob Kartoffelstempel, Papierfalterei oder Fimo-Osterei – das Ergebnis ist nie so wichtig wie die Aktivität selbst! Holt die Bastelsachen raus und legt los – gute Laune vorprogrammiert und nebenbei noch etwas Frühlings-/Osterdeko fabriziert. Win win würde ich mal sagen.

 

6. Blumen & Pflanzen

Es gibt ein richtig gutes Heilmittel gegen das Wintertief: Blumen & Pflanzen. Ein bisschen Grün im Zuhause verbessert das Raumklima und hebt die Stimmung. Nachhaltigkeits-Tipp: Kauft euch einen Strauß Blumen und teilt die Blümchen dann in einzelne Vasen auf. So hat jeder Raum was vom Grünzeug und ihr spart euch auch noch was.

 

7. Indoor Familien Picknick

Wenn die Stimmung im Keller ist und weder Team Mom & Dad noch die Mini bunts gut drauf sind, veranstalten wir einfach ein Indoor Picknick. Das Schmuddelwetter lässt uns kalt, denn auf unserer Picknickdecke im Wohnzimmer gibt es alles, was wir gerne essen und dazu braucht es weder Sonnenschein noch Wiese. Hilft bei uns eigentlich immer!

 

8.  Home Spa Tag

Tipp Nummer 8 tut richtig gut. Ein kleiner Home Spa „Tag“ oder auch nur 1 Stunde Mini-Wellness-Urlaub zu Hause lädt die Akkus wieder etwas auf und hebt die Laune. Gesichtsmaske, Ölbad und Haarpackung dazu Kerzen und das Lieblingsgetränk – fertig ist das Mini-Spa zu Hause. Ganz alleine oder als Familienwellness mit gegenseitigem Maskenaufgemale ist die Sache auch für die Minis lustig.

 

9. Ausmisten

Keine Panik! Ihr müsst nicht alles aufräumen um dem Wintertief zu trotzen. Aber ich finde, ein kleines Ausmist-Projekt immer extrem befreiend und aufbauend. Egal wie klein oder groß euer Vorhaben ist – danach fühlt ihr euch bestimmt besser! Ein paar Anregungen findet ihr auch in meiner 30 Tage Less Stress Challenge hier *klick*.

 

10. Tanzparty

Schnappt euch eure Frühlingsplaylist und macht den Wohnzimmerboden zur Tanzfläche. Einfach mal lostanzen, so wie Kinder tanzen – ohne Plan, völlig impulsiv. Der totale Mood-Booster! Gönnt euch eine kleine Tanzparty und shake shake verjagt ihr den Winterblues. Seht ihr, schon kommt eure Frühlingsplaylist zum Einsatz.

Habt ihr auch Tipps gegen den Winterblues oder können euch Schnee und Eis nichts anhaben?

 

Pinne diesen Blogpost für später

Tipps gegen das Wintertief

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.