DIY PUTZMITTEL OHNE CHEMIE – SUPER EINFACH, GÜNSTIG UND NATÜRLICH

ORDNUNG & ORGANISATION LIFE
Putzmittel-ohne-Chemie

Der Frühling ist nicht mehr weit und mit ihm geht es an den Frühjahrsputz – liebstes Tool: Putzmittel ohne Chemie. Ich habe meine Go To Rezepte für euch aufgeschrieben und verrate euch, welche “Zutaten” ich immer im Haus habe!

Chlor, Bleichmittel, Aceton – in herkömmlichen Reinigern kann mit unter so einiges an Chemie enthalten sein, wenn man die Packungsrückseite liest. Natürlich gibt es auch Fälle, in denen ich schon auf Chlor zurückgegriffen habe, aber ganz ehrlich? Putzmittel ohne Chemie können meist wirklich ganz schön viel! Wer keine Lust auf selbst zusammen mischen hat: in meinem Kick Off Beitrag zur 28 Tage Frühjahrsputz Challenge findet ihr schonmal meine absoluten Favoriten ohne Chemie, die es zu kaufen gibt. Hier könnt ihr alles nochmal nachlesen.

DIY Zitronen Reiniger 

Mein Zitronen Reiniger ist mittlerweile ein echter Blog Oldie! Schon in diesem Beitrag aus 2016 (!) habe ich ihn geteilt, und er gehört definitv noch heute zu einem meiner liebsten Tools im Kampf gegen den Schmutz. Hier kommt das Rezept nochmal für euch:

  • 3 Zitronen
  • Haushaltsessig
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 gut schließendes Glasgefäß, Einmachglas o.Ä. Wir verwenden dieses hier.
  • Sieb
  • Sprühflasche

Und so wirds gemacht:

  1. 2 Zitronen halbieren und dann vierteln. Dann in das Einmachglas geben. Die übrige Zitrone auspressen, den Saft ins Glas geben. Die ausgepresste Zitrone nicht wegwerfen! Damit könnt ihr super die Küchenspüle oder Duschkopf reinigen und vom Kalk befreien oder einfach auch ab damit ins Einmachglas.
  2. Mit Essig aufgießen bis die Zitronen bedeckt sind.
  3. Nun das Glas verschließen und an einem dunklen Ort einige Tage bis 1 Woche stehen lassen. Falls ihr keine Zeit habt zu warten oder eurer Zuhause ganz ganz dringend geputzt werden muss – haha – dann könnt ihr natürlich auch die Zitronen auspressen, die Schalen wegwerfen oder verwerten, und gleich mit dem nächsten Schritt  weitermachen. Ich finde aber, das Warten lohnt sich, weil die Zitronen den Essiggeruch etwas entschärfen.
  4. Jetzt könnt ihr den Zitronenessig durch ein Sieb in einen Behälter gießen. das ganze wandert entweder gleich so in die Sprühflasche (halb voll und halb mit heißem Wasser aufgefüllt) oder ihr gebt noch das Backpulver dazu. Achtung: Die Sache schäumt etwas, daher ruhig ein wenig warten bis ihr es in die Sprühflasche umfüllt. Fertig. Es darf geputzt werden.

Den Zitronenreiniger könnt ihr ganz wunderbar für glatte Flächen verwenden. Auf unbehandeltem Holz würde ich mich das nicht trauen, dafür gebe ich keine Garantie ab. Aber Arbeitsflächen in der Küche, Bad, Spüle & Co. werden mit dem Reiniger blitzeblank. Er hilft auch super gegen Kalk! Dafür einfach etwas einwirken lassen.

Duschkopf reinigen

Duschkopf und Wasserhahnsiebe werden auch wieder frühlingsfrisch mit einem Zitronenreiniger “Wickel”. Dafür einfach ein Baumwolltuch mit dem Zitronen Reiniger tränken. Dann einfach um den Duschkopf wickeln und mit einer Schur fixieren. Mindestens 1 Stunde einwirken lassen und dann abspülen. Bei Bedarf mit einer Bürste schrubben.

DIY Superkräfte Paste

Weiter geht’s mit einem besonders einfachen aber wirkungsvollen Putzmittel ohne Chemie. Für besonders hartnäckige Flecken und Verfärbungen kommt meine Superkräfte Paste zum Einsatz. Powerzutat: Backpulver! Das hat wirklich jeder immer zu Hause, nicht wahr? Und so einfach gehts:

  1. Aus Backpulver und Wasser eine breiige Paste mischen.
  2. Die Paste bei Bedarf auf hartnäckige Stellen geben – zum Beispiel unansehnliche Fugen im Bad oder auch eingebrannte Pfannen.
  3. Etwas einwirken lassen und gut abspülen.

Allzweckreiniger mit 2 Zutaten

Ja genau, nur 2 Zutaten, mehr brauchen wir nicht für unsere Allzweckreiniger ohne Chemie. Essig + Wasser! Einfach Wasser in eine Sprühflasche geben und einen Schuß Essig zugeben. Wie bei Essig immer gilt auch hier: Wem der Geruch zu stark ist, der kann einfach ein paar Tropfen Zitronen- oder Grapefruitöl zugeben. Dieser Mischung eignet sich perfekt zum:

  • Staubwischen
  • Fenster und Spiegel putzen
  • für alle unempfindlichen Flächen

Backofen Reiniger einmal DIY, einmal gekauft

Für die DIY Variante kommt eines meiner liebsten Hausmittel zum Einsatz: Nämlich Natron. Es ist wirklich, ebenso wie Backpulver ein wahres Wunderding, finde ich. Um den Backofen mit Natron zu reinigen, gehen wir so vor:

  1. Etwas Natron auf die verschmutzen Stellen streuen.
  2. Ein sehr feuchtes Tuch verwenden, um das Natron etwas einzuarbeiten.
  3. Den Backofen auf 80 Grad stellen und für ca. 10-20 Minuten einwirken lassen.

Wem das zu aufwändig ist, wird sich über diesen Tipp freuen: Mein Go-To Mittel und absoluter Geheimtipp aus der Kategorie Putzmittel ohne Chemie, ist der Putzstein! Ich liebe dieses Ding! Unsere Kunststoff Fensterrahmen waren, als wir damals eingezogen sind, nicht sauber zu kriegen. Der Putzstein hat es plötzlich geschafft. Und auch für den Backofen schwöre ich auf die kleine Dose.

Putzmittel-ohne-Chemie
Der Putzstein ist ein wirkliches Wundermittel!

Nicht vergessen: Die 28 Tage Frühjahrsputz Challenge läuft noch bis 28. Februar. Hier findet ihr den komplette Challenge Plan und alle Infos. Auf Instagram teile ich außerdem tägliche Reminder mit den Tagesaufgaben! Wenn du mitmachst, tagge mich gerne mit @stilles_bunt .

Happy Cleaning!

Für später merken:

Putzmittel-ohne-Chemie

Beitrag enthält affiliate Links

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply